Zugspitze - Gardasee
DE / AT / IT

Familien-Transalp von der Zugspitze zum Gardasee

  • 8-tägige Alpenüberquerung
  • Ab 8 Jahre (wandern) & 12 Jahre (Mountainbike)
  • Kindgerechte Etappen
  • Eine Wandergruppe & eine Mountainbikegruppe mit Übernachtung im gemeinsamen Hotel
Highlights
  • Reschensee bei Nauders
  • Übernachtung bei den Klosterschwestern in der Kronburg
  • Wandern am Wetterstein-Massiv
  • Panoramablick auf die Zugspitze
  • Apfelplantagen im Vinschgau
  • Übernachtung am Gardasee
Nützliche Infos
  • Übernachtungen in Gasthöfen & Hotels
  • Gepäcktransport inklusive
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}

Familienrabatt
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Der Klassiker!

Diese Wanderreise bietet auf ausgewählten Routen die schönsten Naturschauplätze zwischen Garmisch und dem Gardasee. Der einmalige Moment, auf der Zugspitze zu sein, atemberaubende Panoramaaussichten auf den Reschensee und die Texelgruppe, sowie die Aussicht auf den Gardasee lassen diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Natürlich darf der erste Cappuccino nach erfolgter Grenzüberquerung in Italien genauso wenig fehlen wie die Weinprobe im größten Weinanbaugebiet Südtirols und die Finisher Pizza am Gardasee. Durch kurze Transfers ermöglichen wir, die schönsten Etappen dieser Alpenüberquerung zu erwandern, ohne gleich mehrere Wochen für die Gesamtstrecke unterwegs zu sein.

Der Turm im See. Das Wahrzeichen des Vinschgau ist märchenhaft und faszinierend: Aus dem glasklaren Reschensee und vor der Bergkulisse des Tals von Langtauferer ragt ein versunkener Kirchturm. Der Turm im See hat aber eine wenig idyllische Geschichte: Kurz nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde der See rücksichtslos aufgestaut, der halb aus dem Wasser ragende Kirchturm aus dem 14. Jahrhundert ist ein stummer Zeitzeuge.

Südtiroler Weinkultur. An der Südtiroler Weinstraße in Tramin gibt es Weinberge soweit das Auge reicht: Auf sonnigen Hügeln, im Tal und an den steilen Hängen. Der gute Boden sorgt bereits seit Jahrhunderten für erstklassige Weine und der Weinanbau hat das Landschaftsbild, die Kultur und die Menschen geprägt. Das Miteinander ist warmherzig, umgänglich und gemütlich und bei einer Weinprobe während unserer Tour springt diese Atmosphäre schnell auf uns über.

Die Belohnung für die schönen, aber anstrengenden Rad- und Wandertage ist natürlich Pizza satt für alle am Gardasee. 

Kindgerechte Alpenüberquerung. Alpenüberquerungen gehören durch ihre Länge zu den schwierigsten und anstrengendsten Wandertouren, die es gibt. Aber keine Sorge, wir haben die Touren entschärft und unterhaltsamer gemacht , so dass auch Familien die spektakuläre Landschaft entdecken können.

Spektakuläre Wanderungen & Radtouren für Familien

Diese abwechslungsreiche und spektakuläre Alpenüberquerung besticht durch den Wechsel der Landschaften und Vegetationszonen, da wir von Nord nach Süd wandern beziehungsweise fahren. Der Tourenstart am Wetterstein Massiv, die Übernachtung in einer modernisierten Klosteranlage und der Routenverlauf auf kleinen Seitenwegen sind nur ein paar der Highlights dieser Tour. Die bekannte österreichische und italienische Gastfreundschaft mit ihren außergewöhnlichen kulinarischen Highlights runden die Reise ab und machen sie damit zu einem einzigartigen Erlebnis.

Wohnen

Wir wohnen während der Reise sowohl im modernisierten Gasthof als auch in Hotel, immer mit privatem Bad und WC. 

Essen & Trinken

In allen Unterkünften ist Frühstück und 6x Abendessen inklusive. 

Anreise

Neben der Anreise per PKW bieten wir auch die umweltfreundliche Bahnreise an. Abseits von Stau und Stress profitiert Ihr von unserem Premium-All-Inclusive-Angebot in Kooperation mit der DB. Der Zielbahnhof ist direkt in Ehrwald Zugspitzbahn. Das Starthotel in Biberwier erreicht man vom Bahnhof mit einer kurzen Taxifahrt oder mit dem lokalen Bus vom Bahnhof Ehrwald Zugspitz Bahn. Es empfiehlt sich die Taxifahrt vorab zu buchen.

Anforderungen Wandern 

Wichtig für eine erfolgreiche Tour sind, sowohl für Kinder als auch für die Eltern, eine gesunde körperliche Verfassung, gute Kondition, Trittsicherheit und Freude am Wandern. Die reine Gehzeit liegt täglich bei 3,5-6 Stunden, wobei für die Kinder genügend Pausen eingelegt werden. Die größte erreichte Höhe auf dem Weg beträgt 2.050 m. Wichtig ist eine gute Bergausrüstung, angefangen bei eingelaufenen Wanderschuhen mit guter Profilsohle und Wind- und Regenbekleidung aus Funktionsmaterial.

Gesamtwochenleistung: 75 km, +3.565 Hm, -3.880 Hm

Hinweis für Kinder (Wandern): Die Tour ist geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Die Kinder müssen Wandererfahrung, gute Kondition und ausreichend Durchhaltevermögen mitbringen! Die Etappen sind für Kinder gut machbar, die täglichen Gehzeiten erlauben ausreichend Pausen für Essen, Trinken und Spielen am Wegrand. Am Abend besteht oft die Möglichkeit, vor dem Essen in der Nähe der Unterkunft draußen zu spielen.

Anforderungen Mountainbike

Wichtig für eine erfolgreiche Tour sind, sowohl für Kinder als auch für die Eltern, eine gesunde körperliche Verfassung, gute Kondition, Technikkenntnisse mit dem Mountainbike und Freude am Radfahren. Die reine Fahrtzeit liegt täglich bei 5-6 Stunden, wobei für die Kinder genügend Pausen eingelegt werden. Die größte erreichte Höhe auf der Tour beträgt 2.050 m. Wichtig ist eine gute Radausrüstung, angefangen bei gewartetem Mountainbike, eigenem Helm und Radhandschuhe. Da wir im Hochgebirge unterwegs sein werden empfehlen wir Wind- und Regenbekleidung aus Funktionsmaterial mitzunehmen. Ein Mountainbike Techniktraining für alle Teilnehmer wäre von Vorteil für eine entspannte Tour.

Gesamtwochenleistung: 373 km, +4770 Hm

Gepäck

Der Gepäcktransport wird während der ganzen Reise organisiert, d.h. das Hauptgepäck wird von Hotel zu Hotel transportiert. Jeder hat bei seiner Tour einen Tagesrucksack mit Regenschutz, Wechselkleidung, Brotzeit und Trinken mit.

Gruppengröße

mind. 10 Personen, max. 20 Personen (beide Grupen zusammen)

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch die beiden Varianten "Wandern" und "Mountainbike" vor. Der Verlauf ist beispielhaft, da er in Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter abweichen kann. Wir behalten uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Gesamtwochenleistung "Wandern": 75 km, +3.565 Hm, -3.880 Hm
Gesamtwochenleistung "Mountainbike": 373 km, +4.770 Hm

  • 1. Gruppe "Wandern"

    1. Tag: Anreise

    Eigenanreise bis 18 Uhr zum Starthotel. Hier begrüßen Euch Eure Guides im Hotel und stellen Euch das Tourenprogramm für die Woche und den Routenverlauf vor. Danach geht es zum gemütlichen Abendessen, wo Ihr die Gelegenheit habt, die Gruppe kennen zu lernen.

    2. Tag: Sebensee

    Morgens starten wir mit der Ehwalder Alm Bahn auf die gleichnamige Alm. Dort erhalten wir einen Blick auf den Wetterstein. Schon nach den ersten Höhenmetern kann man das Rauschen des Seebensee Wasserfalles hören, den wir auch kurze Zeit später sehen können. Am Seebensee angekommen erwartet uns ein malerisches Bergpanorama. Dort machen wir Rast bei einer kleinen Brotzeit, bevor wir uns auf den Rückweg machen. Unten an der Ehrwalder Alm erwartet uns der Bus, der uns zur Kronburg bringt, wo wir dann auf die Radfahrer warten können.

    Wanderstrecke: 9 km, +250 Hm / -250 Hm, Gehzeit 3,5 Std.

    3. Tag: Von der Kronburg zum Krahberg

    Nach dem Frühstück bei den Klosterschwestern wandern wir von der Kronburg über den Jakobsweg nach Zams. Die Gondel bringt uns die ersten Höhenmeter näher den Krahberg hinauf, von wo aus wir einen umwerfenden 360 Grad Panoramablick genießen können. Nach der Mittagsrast wandern wir an einem Bergbach entlang nach Fließ, von wo uns der Fahrer nach Nauders am Reschenpass bringt.

    Wanderstrecke: 14 km, +715 Hm / -1.290 Hm, Gehzeit 5 Std.

    4. Tag: Über den Reschenpass nach Italien

    Durch ein idyllisches Waldstück, entlang an einem Bach, erwandern wir den Nauderer Höhenweg. Wir erreichen das beeindruckende Hochplateau Plamort. Von hier sind es nur noch wenige Meter, bevor wir über die grüne Grenze nach Italien wandern. Phänomenale Aussichten auf den Reschensee sind garantiert. Wer möchte kann sich nach dem Abstieg nach Reschen im See erfrischen.

    Wanderstrecke: 15 km, +900 Hm / -700 Hm, Gehzeit 4 Stunden

    5. Tag: Vom Vinschgau auf den Meraner Höhenweg

    Am Morgen genießen wir die Fahrt mit der Texelbahn in Richtung Meraner Höhenweg. Die weiten Aussichten auf Meran und den Partschinser Wasserfall begleiten uns bis zur urigen Leiteralm, wo wir für die Mittagspause einkehren. Nach der sicheren Abfahrt mit der "Korbbahn" nach Vellau fahren wir bis zu unserer Unterkunft an der Weinstrasse.

    Wanderstrecke: 14 km, +650 Hm / -500 Hm, Gehzeit 4,5 Std.

    6. Tag: Von der Weinstraße nach Kurtatsch

    Nach dem köstlichen Südtiroler Frühstück wandern wir durch die Weinberge in das Hinterland Tramins. In unserem Zielort Kurtatsch besuchen wir einen Weinkeller und können, wer möchte, dort die lokalen Weine (nur für die Erwachsenen) und die leckere Brotzeit (auch für die Kinder) probieren. Nach der Pause fahren wir weiter Richtung Trento.

    Wanderstrecke: 12 km, +800 Hm / -520 Hm, Gehzeit 4,5 Std.

    7. Tag: Von Ballino nach Riva del Garda

    Durch ein Seitental kommend können wir uns am Tenno See erfrischen, bevor wir den ersten Blick auf den Gardasee mit dem eindrucksvollen Bergpanorama genießen können. Jetzt sind es nur noch wenige Kilometer bis zur gemeinsamen Finisher-Feier am Gardasee.

    Wanderstrecke: 14 km, +250 Hm / -620 Hm, Gehzeit 5 Std.

    8. Tag: Rückreise
    Nach dem Frühstück fahren wir gemeinsam im komfortablen Reisebus nach Biberwier zum Tourenstart.

  • 2. Gruppe "Mountainbike"

    1. Tag: Anreise

    Eigenanreise bis 18 Uhr zum Starthotel. Hier begrüßen Euch Eure zwei Guides im Hotel und stellen Euch das Tourenprogramm für die Woche und den Routenverlauf vor. Danach geht es zum gemütlichen Abendessen, wo Ihr die Gelegenheit habt, die Gruppe kennen zu lernen.

    2. Tag: Von Biberwier zur Kronburg

    Der erste Tag startet mit Blick auf die Zugspitze und führt Euch auf abgelegenen Pfaden über Forstwege hinauf zum Fernpass. Die Abfahrt in das Inntal wird begleitet von kristallklaren Seen und flowigen Trails. Nach einem kurzem Anstieg durch einen märchenhaften Waldabschnitt erreichen wir die Kronburg und übernachten im Klösterle.

    Fahrstrecke: 65 km, +1.000 Hm 

    3. Tag: Von der Kronburg nach Nauders

    Mit der Klosterkirche im Rücken bleiben wir auf dem Höhenweg des Oberinntals begleitet vom Alpenhauptkamm. Nach einem rasanten Downhill erreichen wir die Schweizer Staatsgrenze hier trennen uns noch wenige Serpentinen von der Norbertshöhe und dem Ausblick auf Nauders, wo unsere gemütliche Unterkunft mit ausgezeichneter Küche wartet.

    Fahrstrecke: 62 km, +1.000 Hm

    4. Tag: Von Nauders ins Vinschgau

    Nach dem Frühstück mit Blick auf die majästetische Bergwelt um Nauders können wir uns bei den ersten Höhenmeter in der Gondel entspannen. Der höchste Punkt unserer Tour auf über 2.000 Höhenmeter lädt nicht nur zum Picknick, sondern auch zu besonderen Erinnerungsbildern mit Blick auf die Ortlergruppe ein. Ab hier erwartet uns noch eine herrliche Abfahrt in das Vinschgau.

    Fahrstrecke: 65 km, +1.000 Hm

    5. Tag: Vom Vinschgau nach Auer

    Heute ist purer Genuss garantiert. In Meran lassen wir die Seele bei einem leckeren Eis und Cappuccino baumeln. Mittagsrast machen wir in einem Dorf an den Weinhängen vor Kaltern, bevor wir noch einen Abstecher zu dem idyllisch gelegenen Montiggler Seen machen.

    Fahrstrecke: 75 km, +700 Hm

    6. Tag: Von Auer nach Trento

    Begleitet von der Kulisse der Südtiroler Bergriesen genießen wir die schnelle Fahrt an der Etsch entlang bis nach Trento einer schmucken italienischen Stadt mit historischer Altstadt. Hier ist genug Zeit, um zu flanieren und das italienische Flair zu erleben.

    Fahrstrecke: 46 km, +370 Hm

    7. Tag: Von Trento nach Riva del Garda

    Der Gardasee liegt nun zum greifen Nah. Auf verwinkelten Wegen durch kleine Bergdörfer rollen wir entlang dem malerischen Lago di Toblino in Richtung Arco. Am Lago di Garda, Mekka der Mountainbiker, angekommen feiern wir mit der Wandergruppe als erfolgreiche Transalp-Finisher.

    Fahrstrecke: 60 km, +1100 Hm

    8. Tag: Rückreise 
    Nach dem Frühstück fahren wir gemeinsam im komfortablen Reisebus nach Biberwier zum Tourenstart.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Reiseberichte



Reiseberichte

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und ungeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • An-/Abreise

    Wie komme ich am besten mit dem Zug nach Biberwier?

    Der Zielbahnhof ist Ehrwald Zugspitzbahn. Hier kann man ein Taxi oder einen lokalen Bus in die Unterkunft nach Biberwier nehmen. Weitere Informationen zum Starthotel und wie Ihr vom Bahnhof dorthin gelangt, erhaltet Ihr mit den Reiseunterlagen. Bahntickets zum Sparpreis inkl. vielen Zusatzleistungen buchen.

    Wo kann ich meinen Pkw während der Tour parken?

    Für Selbstanreisende befinden sich genügend kostenlose Parkplätze in der näheren Umgebung der Starthotels.

  • Unterkunft

    Wie funktioniert der Transport meines Reisegepäcks während der Tour?

    Der Gepäcktransport des Reisegepäcks zum nächsten Ort wird von uns organisiert und ist im Reisepreis inklusive. Auf die Tour selbst wird nur der Tagesrucksack mitgenommen.

    Ist vegetarische Verpflegung in den Unterkünften möglich?

    Vegetarisches Essen ist in allen Unterkünften und Restaurants möglich, muss aber direkt bei der Buchung der Reise angegeben werden.

  • Aktivitäten

    Kann ich während der Tour einen Tag aussetzen?

    Einen Tag Pause zu machen ist bei der Wandergruppe kein Problem. Wenn man sich an einem Tag nicht fit genug für eine große Wanderung fühlt, kann man mit lokalen Verkehrsmitteln zum nächsten Ort gelangen. Hierfür fallen eventuell Zusatzkosten für die Fahrkarten für die örtlichen Busse/Züge an. Eine Mitfahrt mit dem Gepäcktransfer ist nicht möglich.

  • Ausrüstung

    Welche Ausrüstung brauche ich für die Tour?

    Wandern:

    • Personalausweis / Kinderausweis, Bargeld, EC-Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung
    • Reisetasche oder kleiner Koffer für das Hauptgepäck (pro Person 1 Gepäckstück, max. 20 kg)
    • Tagesrucksack: Erwachsene ca. 30 Liter inkl. Rucksackhülle (gepackter Rucksack: 8 - 10 kg); Kinder kleiner Rucksack dem Alter entsprechend)
    • Knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle
    • 3 Paar Wandersocken
    • 2 Trekkinghosen (Zipp-Hosen) oder 1x kurze Hose + 1x lange Hose
    • T-Shirts und Hemden (Funktionsmaterial)
    • Wärmende Jacke (aus Merinowolle oder Fleece)
    • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
    • Wechselwäsche
    • Handschuhe und Mütze (leichte Ausführung)
    • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz)
    • Trinkflasche (mind. 1 Liter)
    • Tourenverpflegung (Kraftriegel, Nüsse, etc.)
    • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
    • Fotoausrüstung, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschenlampe
    • Badebekleidung
    • Freizeitbekleidung und Schuhe für abends
    • Kulturbeutel
    • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner Regenschirm

    Mountainbike:

    • Personalausweis / Kinderausweis, Bargeld, EC-Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung
    • Reisetasche oder kleiner Koffer für das Hauptgepäck (pro Person 1 Gepäckstück, max. 20 kg)
    • Tagesrucksack: Erwachsene ca. 25 Liter inkl. Rucksackhülle (gepackter Rucksack: 6 - 10 kg); Kinder kleiner Rucksack dem Alter entsprechend)
    • Fahrradschuhe, am besten aber ohne Klickpedale! Stabile, steife Sohle mit griffigen Pedalen reichen für die Tour aus
    • 2-3 Radhosen kurz plus wenn vorhanden eine lange Radhose
    • T-Shirts und Hemden (Funktionsmaterial)
    • Wärmende Jacke (aus Merinowolle oder Fleece)
    • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
    • Wechselwäsche
    • Handschuhe und Mütze (leichte Ausführung)
    • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz)
    • Trinkflasche (mind. 1 Liter)
    • Tourenverpflegung (Kraftriegel, Nüsse, etc.)
    • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
    • Fotoausrüstung, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschenlampe
    • Badebekleidung
    • Freizeitbekleidung und Schuhe für abends
    • Kulturbeutel
    • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner Regenschirm
    Welches Klima erwartet uns?

    Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnet mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.