Chiemsee - Bozen
Österreich

MTB-Transalp vom Chiemsee bis Bozen

  • 8-tägige Alpenüberquerung
  • Zillertal, Seiser Alm & Dolomiten Massiv
  • 6 Biketouren
  • "light" & "sport"-Gruppe
Highlights
  • Wohlfühlhotel im Zillertal
  • Über den Alpenhauptkamm
  • Größte Hochalm Europas
Nützliche Infos
  • Die Gruppe kann täglich gewechselt werden
  • Wohnen in Hotels & Hütten
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hochalpin & länderübergreifend

MTB-Transalp vom Chiemsee bis Bozen
MTB-Transalp vom Chiemsee bis Bozen

Imposant und abwechslungsreich präsentiert sich das Gebiet zwischen Chiemsee und Bozen. Euch erwartet eine spektakuläre Alpenkulisse. Beeindruckend ist bereits der Start im Voralpenland am größten See in Bayern, sensationell das Finale im malerischen Bozen in Italien.

Bis zur größten Hochalm Europas. Unsere Transalp durchquert über feinste Trails und Seitenwege das Inntal und die Dolomiten vom bodenständigen Kufstein bis zur größten Hochalm Europas, der Seiser Alm. Dazwischen liegen zwei Grenzüberquerungen nach Österreich und Italien. Ausblicke auf die Gletscher der Zillertaler Alpen und Dolomiten Felsmassive wie Rosengarten und Latemar erwarten uns und nicht zuletzt das 2.246 Meter hoch gelegene Pfitscherjoch, wo wir auch übernachten. Auch diese Transalp bieten wir in einer "light"- und "sport"-Gruppe an. Das Schwierigkeitslevel könnt Ihr täglich wechseln.

Wohlfühlhotel Zillertal. Hier wird uns schon nach der zweiten Etappe ein Rundum-Wohlfühl-Paket geboten. Ein zünftiges Abendessen und das reichhaltige Frühstücksbuffet lassen unsere Speicher wieder auffüllen. Im Wellnessbereich können wir die Seele baumeln lassen und in den gemütlichen Betten unseren wohlverdienten Schlaf finden.

Gesamtwochenleistung "light". 289 km, 5.577 Hm
Gesamtwochenleistung "sport". 347 km. 8.200 Hm

Traumpfade über Ländergrenzen hinweg!

Auf dieser Alpenüberquerung bekommen wir alles was das Bikerherz begehrt: Saftig grüne Almenlandschaft, klare Bergluft, schneebedeckte Bergmassive und feine Trails machen diese Tour unvergesslich. Abgerundet wird diese noch von zwei Hüttenübernachtungen. Hier findet man die Ruhe und Stille, um sich von den Anstrengungen der Tour zu erholen. Die Abfahrt nach Bozen ist einfach phänomenal. Eine perfekt Mischung aus Kultur, Natur und kulinarischen Highlights.

Wohnen
Die Unterbringung erfolgt in landestypischen Hotels der Mittelklasse und zwei Hütten.

Essen & Trinken
In allen Unterkünften ist Frühstück und Abendessen inklusive mit Ausnahme des letzten Tourentages. Mittags machen wir auf Hütten oder in gemütlichen Gasthäusern Rast oder wenn es die Route erlaubt, machen wir auch ein Picknick an einem schönen Platz. Der Reisepreis versteht sich mit Halbpension mit Ausnahme des letzten Abendessens in Bozen. Hier kann sich jeder in der Pizzeria mit Antipasto, Salaten, den leckersten Pizzen in Bozen und einem hervorragenden Tiramisu selbst belohnen. Vegetarisches Essen ist bei allen Restaurants möglich, muss aber bei der Buchung der Reise angegeben werden.

Anreise
Eigene Anreise bis zum Chiemsee. An Eurem Hotel am Chiemsee stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Am Ende der Reise erfolgt der Rücktransfer von Bozen zurück bis zum Ausgangspunkt zum Chiemsee (gegen 09:00 Uhr Abfahrt / voraussichtliche Ankunft ca. 14:00 Uhr).

Anforderungen
Transalp "light": mittelschwere Touren von 34-60 km und max. 1.650 Hm.
Transalp "sport": schwere Touren von 45-65 km und max. 2.000 Hm.

Hinweis Mietbikes
Mietbikes werden bei dieser Tour nicht angeboten, auch vor Ort können wir keinen Verleih benennen/empfehlen. Prinzipiell empfiehlt es sich auch daher, das eigene Rad mitzunehmen, wenn es für Alpentouren entsprechend ausgestattet ist, da es schon auf einen selbst gut eingestellt ist. Für eine Alpenüberquerung reicht an sich ein Hardtail aus. Die Räder können in abschließbaren Räumen untergestellt werden.

Teilnehmerzahl
mind. 12 Personen, max. 24 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch die beiden Tourvarianten "light" und "sport" vor. Der Verlauf ist beispielhaft, da er in Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter abweichen kann. Wir behalten uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Gesamtwochenleistung "light". 289 km, 5.577 Hm
Gesamtwochenleistung "sport". 347 km. 8.200 Hm

  • 1. Gruppe "light" - 289 km, 5.577 Hm

    Ideal für Einsteiger mit Vorerfahrung. Es geht in gleichmäßig langen Etappen über Schotterwege, Radwege, Trails und ruhige Teerstraßen im gemütlichen Tempo über die Alpen. Eine gute Kondition sowie erste Kenntnisse mit dem MTB bieten eine gute Grundlage für Fahrspaß auf der Tour.

    1. Tag: Anreise an den Chiemsee (Samstag)
    Eigenanreise bis 18:30 Uhr zum Chiemsee. Hier begrüßen Euch Eure zwei Guides im Hotel und stellen Euch das Tourenprogramm für die Woche und die zwei unterschiedlichen Levels "light" und "sport" vor. Beim gemütlichen Abendessen in der hoteleigenen urigen Gaststube habt Ihr die Gelegenheit, die Gruppe kennen zu lernen.

    2. Tag: Vom Chiemsee nach St. Johann in Tirol
    Am Chiemsee Uferweg fahren wir uns langsam ein. Nach den Chiemgauer Alpen erwarten uns in Tirol die ersten Höhenmeter mit blick auf die Zacken des Wilden Kaisers. 

    Fahrstrecke: 50 km, 747 Hm

    3. Tag: Entlang des Wilden Kaisers
    Über grüne Almwiesen immer mit Blick auf das Kaisergebirge erreichen wir den Hintersteiner See, einen der schönsten und saubersten Gebirgseen Tirols. Nach der Abfahrt ins Inntal nehmen wir den Weg zu unserer gemütlichen Unterkunft in Kaltenbach mit dem Besten Buffett der ganzen Tour.

    Fahrstrecke: 60 km, 1.180 Hm

    4. Tag: Durch das Zillertal zum Pfitscherjoch
    Die ersten Kilometer nach Mayrhofen nehmen wir den Zug. Wir sparen die Kilometer damit wir für die Fahrt aufs Pfitscher Joch genug Kraft haben. Das Panorama auf den Schleigeis Speichersee nach den ersten 1000 Höhenmetern ist wirklich phänomenal. Übernachtung ist auf dem Pfitscher Joch Haus. (Gepäcktransport ist möglich)

    Fahrstrecke: 34 km, 1.650 Hm

    5. Tag: Vom Pfitscher Joch nach Brixen
    Gestärkt vom Hüttenfrühstück nehmen wir die Trails in Richtung Sterzing. In Brixen erwartet uns schon auf der Piazza der erste italienische Cappuccino.

    Fahrtstrecke: 60 km, 900 Hm

    6. Tag: Von Brixen zum Tierser Alpl
    Auf kleinen Wirtschaftswegen geht es morgens durch das Eisacktal. In Seis am Schlern können wir 800 Höhenmeter durch die Bergbahn sparen. So können wir die Überquerung der größten Hochalm Europas genießen. Die Auffahrt zum Tierser Alpl ist anstrengend aber genauso spannend. In dieser sehr luxuriösen Berhütte übernachten wir.

    Fahrstrecke: 40 km, 500 Hm

    7. Tag: Vom Tierser Alpl nach Bozen
    Von der Sonne geweckt genießen wir die Abfahrt durch die Seiser Alm. Blicke auf den Schlern und das Eisacktal sind garantiert. Die Ankunft in Bozen feiern wir gemeinsam mit der Sport-Tour auf der Piazza im malerischen Bozen.

    Fahrstrecke: 45 km, 600 Hm

    8. Tag: Rückreise zum Chiemsee (Samstag)
    Nach dem Frühstück werden die Räder verladen und im komfortablen Reisebus treten wir die Rückreise zum Chiemsee an.

  • 2. Gruppe "sport" – 347 km, 8.200 Hm

    Bike-Spaß steht obenan. Es geht hauptsächlich über Schotter-, Waldwege und Singletrails. Gute Kondition und fahrtechnische Sicherheit auf dem MTB sind Voraussetzung.

    1. Tag: Anreise an den Chiemsee (Samstag)
    Eigenanreise bis 18:30 Uhr zum Chiemsee. Hier begrüßen Euch Eure zwei Guides im Hotel und stellen Euch das Tourenprogramm für die Woche und die zwei unterschiedlichen Levels "light" und "sport" vor. Beim gemütlichen Abendessen in der hoteleigenen urigen Gaststube habt Ihr die Gelegenheit, die Gruppe kennen zu lernen.

    2. Tag: Vom Chiemsee nach St. Johann in Tirol
    Den morgen beginnen wir noch entspannt in den Chiemgauer Alpen. Die Überquerung der Landesgrenze erfolgt auf dem alten Schmugglerweg zwischen Bayern und Tirol auf dem das Bike teilweise geschoben werden muss. Nach einer phänomenalen Abfahrt nach St. Johann in Tirol erwartet uns das erste typisch Tiroler Abendessen.

    Fahrstrecke: 62 km, 1.300 Hm

    3. Tag: Entlang dem Wilden Kaiser
    Gestärkt durch das leckere Frühstücksbuffet durchfahren wir das Kaisergebirge. Nach dem anstrengenden Anstieg können wir uns in Tiroler Seen erfrischen. Auf kleinen Seitenwegen erreichen wir das Inntal und nach einem kurzen Sprint unsere Unterkunft im Zillertal.

    Fahrstrecke: 65 km, 2.000 Hm.

    4. Tag: Durch das Zillertal zum Pfitscherjoch
    Die ersten Kilometer fahren wir gemütlich bis Mayrhofen. Von hier aus starten wir die Auffahrt am Berglehner vorbei bis zum Schlegeis Speichersee. Gigantische Ausblicke auf die umgebende Bergwelt sind garantiert. Unser Ziel, das Pfitscher Joch Haus erwartet uns auf 2.276 m Höhe.

    Fahrstrecke: 50 km, 1.700 Hm

    5. Tag: Vom Pfitscher Joch nach Brixen
    Nach dem Pfitscher Joch fahren wir durch das idyllische Pfitscher Tal. Kurz vor Brixen nehmen wir jeden Trail mit den wir kennen. Ein italienischer Espresso darf natürlich nicht fehlen.

    Fahrstrecke: 65 km, 1.100 Hm

    6. Tag: Von Brixen zum Tierser Alpl
    Das Eisacktal führt uns bis nach Seis am Schlern. Dort erwartet uns die Auffahrt zur größten Hochalm Europas, der Seiser Alm. Über schottrige Wege erreichen wir das Tierser Alpl und können die Etappe mit einer der schönsten Aussichten der Alpen genießen.

    Fahrstrecke: 45 km, 1.300 Hm

    7. Tag: Vom Tierser Alpl nach Bozen
    Nach dem abwechslungsreichen Hüttenfrühstück nehmen wir in Richtung Seis die schönsten Trails der Seiser Alm mit. Die Abfahrt ins Tal ist legendär. Am Ende der Tagesetappe feiern wir die Alpenüberquerung auf dem zentralen Piazza von Bozen.

    Fahrstrecke: 60 km, 800 Hm

    8. Tag: Rückreise zum Chiemsee (Samstag)
    Nach dem Frühstück werden die Räder verladen und im komfortablen Reisebus treten wir die Rückreise zum Chiemsee an.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Wie kann ich mich am besten für die Tour vorbereiten?

    Einige längere Ausfahrten in hügeliges unebenes Gelände helfen, ein Gefühl für das Rad zu bekommen. Es werden in der Frosch Regionale Wochenend-Technikkurse angeboten, welche ideal auf die Alpenüberquerungen vorbereiten.

    Ich fahre täglich 5 km auf flachen Teerwegen zur Arbeit und zurück. Kann ich die Tour mitfahren?

    Ein zusätzliches Training wäre sinnvoll, damit sich der Körper auf die Belastungen einer Transalp einstellen kann.

    Ich fahre normalerweise nur auf Asphalt – kann ich die Tour trotzdem mitmachen?

    Die "light" - Gruppe wird auf kleinen Seitenstraßen und einfach zu fahrenden Offroad- Stücken  die Alpen überqueren. Die Routen der "sport" - Gruppe werden von Offroad – Trails bestimmt, Trage- und Schiebepassagen inklusive. Ein Mountainbike Techniktraining vor der Tour zu machen wird aber dringend empfohlen!
    Abends treffen die Gruppen wieder in der gemeinsamen Unterkunft zusammen. Die Gruppen können täglich je nach persönlicher Tagesform gewechselt werden.

    Kann ich als Alleinreisender bei der Tour teilnehmen?

    Ja, die Tour ist für Alleinreisende, Singles, Paare und Gruppen gleichermaßen geeignet. Die Buchung von sog. "halben Doppelzimmern" ist selbstverständlich auch auf dieser Tour möglich. 

  • An-/Abreise

    Stehen am Hotel am Chiemsee kostenlose und sichere Parkplätze zur Verfügung?

    Ja, direkt am Hotel gibt es ausreichend kostenlose und sichere Parkplätze. Die Anschrift des Hotel erhaltet Ihr mit den Reiseunterlagen.

    Wann ist der Rücktransfer am Samstag zurück zum Chiemsee zum Starthotel?

    Der Rücktransfer von Bozen zum Chiemsee startet samstags nach dem Frühstück gegen ca. 9:00 Uhr. Die Fahrtzeit bis zum Chiemsee beträgt je nach Straßenlage ca. 4 - 4,5 Stunden. Ankunft am Tegernsee wird also gegen 14:00 Uhr sein.

    Entstehen zusätzliche Kosten beim Rücktransfer, wenn ich mein eigenes Fahrrad mitnehme?

    Nein, auch Eure eigenen Bikes werden auf dem Rücktransfer kostenlos transportiert, es entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

  • Unterkunft

    Wo können die Räder über Nacht abgestellt werden?

    Die Räder werden abends in einen abschließbaren Raum untergestellt. Schlösser zum Absperren des eigenen Rades sind daher nicht unbedingt nötig, sollten aber dennoch mitgenommen werden.

    Wie ist der Gepäcktransport organisiert?

    Der Gepäcktransport des Reisegepäcks zum nächsten Ort wird von uns organisiert und ist im Reisepreis inklusive. Auf die Tour selbst wird nur der Tagesrucksack mitgenommen.

  • Reiseziel

    In welchem Ort startet bzw. endet die Tour?

    Wir starten in Bad Endorf am Chiemsee in Deutschland, das Ziel unserer Alpenüberquerung Bozen in Italien. Von hier aus gibt es am Samstag den Rücktransfer (inkl. Gepäck + Bikes) nach Bad Endorf.

  • Aktivitäten

    Für wen ist die Tour geeignet?

    Die Tour ist für alle Frauen und Männer geeignet, die Spaß am Radfahren haben und es lieben, in der Natur zu sein. In jeder Gruppe gibt es vom Guide täglich kleine Tipps und Tricks zu Fahrradtechnik und Fahrtechnik.

    Wie sind die konditionellen Anforderungen?

    Eine gute Grundkondition ist von Vorteil, man muss aber kein "Triathlet" sein, um mitfahren zu können. Damit diese Transalp eine entspannte Reise wird, sollte man vorher regelmäßig trainieren, schon ein paar Höhenmeter in den Beinen haben und Strecken von 40-50 Kilometer gefahren sein. Als Test ist es gut, die schwierigste Etappe der jeweiligen Gruppe ("sport" oder "light") vorher schon einmal ausprobiert zu haben. In den Wochen vor der Tour sind 2-3 Ausfahrten pro Woche in etwas hügeligem Gelände und auch im Wald sinnvoll.

    Kann ich auch zwischen der "light"- und "sport"-Gruppe wechseln?

    Ja, ein Wechsel zwischen den beiden Leistungsgruppen ist täglich nach Belieben und nach eigener Verfassung und Kondition möglich. Alle Touren werden jeweils am Vorabend nochmal ausführlich von den Guides vorgestellt und beschrieben.

  • Ausrüstung

    Kann ich mein eigenes Rad mitnehmen?

    Prinzipiell empfiehlt es sich, das eigene Rad mitzunehmen, wenn es für Alpentouren entsprechend ausgestattet ist, da es schon auf einen selbst gut eingestellt ist. Dieses sollte allerdings vor der Tour in einem Fachgeschäft gewartet werden, da eine Alpenüberquerung eine intensive Belastung für das Rad darstellt und es schnell zu Materialermüdung kommen kann. Leihräder können auf dieser Tour nicht gebucht werden.

    Welches Rad ist für mich am geeignetsten: Hardtail oder Fully?

    Für eine Alpenüberquerung reicht an sich ein Hardtail aus. Wenn man aber gerne auch die "sport"- Variante fahren möchte, empfiehlt es sich ein Fully zu nehmen, da dieses besser auf die technischen Passagen reagiert.

    Kann ich mit meinem Trekkingrad die Tour machen?

    Ein Trekkingrad ist für diese Tour nicht geeignet! Für beide Schwierigkeitsstufen empfiehlt es sich, ein Mountainbike zu nehmen, da die Bereifung und Federung für die Berge wichtig ist.

    Können Helme und Radschuhe ausgeliehen werden?

    Für diese Woche auf dem Bike sollte man immer das eigene Equipment mitnehmen.

    Muss ich mein eigenes Werkzeug mitbringen?

    Die Guides haben Standardwerkzeug, Flickzeug und Pumpe mit dabei. Es empfiehlt sich trotzdem, für das eigene Rad wichtige Ersatzmaterialien (z.B. Schlauch, Flickzeug, Schaltauge, Kette) selbst mitzunehmen.

    Welche Ausrüstung brauche ich für die Tour?

    Für den Tag ist ein Tagesrucksack (ca. 20 l Volumen) sinnvoll. Bitte unbedingt warme, atmungsaktive Sportkleidung mitnehmen, da es in den Bergen schnell auch mal sehr kühl werden kann. Eine Regenjacke, Radhandschuhe und Helm sollten auf jeden Fall dabei sein, so wie Sportschuhe mit festem Profil, Trinkflasche und Kopfbedeckung als Sonnenschutz und Schweißfänger. Eine Radhose sollte auf jeden Fall getragen werden. Weitere Ausrüstungstipps erhaltet Ihr mit den Reiseunterlagen.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.