Sansibar
Sansibar

Biketrekking & Relaxen im Paradies

  • 13-tägige Fernreise Sansibar
  • Schwimmen mit Delfinen
  • Schneeweiße Strände
  • Wohnen in schönen kleinen Resorts
Sport inklusive
  • 6 Biketouren rund um die Insel
Reisezeitraum
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Den Zauber der Insel aktiv erleben

Biketrekking & Relaxen im Paradies
Biketrekking & Relaxen im Paradies

Sansibar ist ein Archipel im Indischen Ozean vor der Ostküste Tansanias. Die Insel steht für Exotik, tropische Üppigkeit und Seefahrer-Romantik. Vor allem aber verzaubert Sansibar mit schier endlosen, schneeweißen Sandstränden, Mangrovensümpfen und Steilküsten. Sei es der morbide Charme der Hauptstadt Stonetown, die kleinen Dörfer in mitten von Tee- und Obstplantagen oder der Duft von exotischen Gewürzen – Sansibar bietet eine bunte Palette von Eindrücken und Erlebnissen.

Biken und Relaxen ist das Motto. Insgesamt 6 Radtouren von 22 bis 68 km Länge führen Euch über die gesamte Insel. Ihr werdet palmengesäumte weiße Sandstrände genießen, exotische Welten über und unter Wasser bestaunen und die lebendige Hauptstadt Stonetown erleben. Sonnenuntergänge im Indischen Ozean, Delfinbeobachtungen und der Besuch authentischer Dörfer gehören ebenfalls zum Programm unseres Guides. Insgesamt vier ganze Tage verbleiben zum Schwimmen, Schnorcheln und Relaxen an den Traumstränden von Sansibar.


Eine Insel voller Kontraste

Sansibar ist ein kleines tropisches Paradies, das von den meisten Urlaubern für entspannte Tage im Anschluss an eine Safari besucht wird. Erst die Idee, Baden und Radfahren im Urlaub zu verbinden, lässt den Charme dieser bezaubernden Insel und ihrer Menschen, aber auch die große Armut weiter Teile der Bevölkerung und mangelnde soziale Infrastruktur erfahren. Ganz bewusst haben wir individuelle, teilweise einfache Unterkünfte ausgewählt, die wunderschön gelegen und ganz nah an der Natur sind. Der Duft exotischer Gewürze, die makellosen Strände und das bunte Markttreiben in den Dörfern werden Euch verzaubern.


Wohnen
Wir wohnen in kleinen Lodges und Hotels mit sehr persönlicher und individueller Atmosphäre, so wie in der kleinen Red Monkey Lodge mit einfachen Bungalows direkt am wunderschönen Strand. Das Karamba Resort liegt inmitten eines tropischen Gartens, ebenfalls am weißen Sandstrand – der beste Platz, um mit Delfinen zu schwimmen und für wunderschöne Sonnenuntergänge. Auch die Seasons Lodge, Mangrove Eco-Lodge, die Flame Tree Cottages, das Kholle House/Boutique-Hote und das Spice Island Resort Hotel überzeugen durch wunderschöne Lage und Atmosphäre.

Essen & Trinken
Der Tag beginnt immer mit einem reichhaltigen Frühstück. Außerdem ist das Abendessen an 8 von 13 Reisetagen bereits im Reisepreis enthalten.

Anreise
Wir fliegen mit Condor ab Frankfurt über Mombasa nach Sansibar.

Anforderung
Gesunde körperliche Verfassung und eine gute Kondition (auch bei höheren Temperaturen) sind für unsere mittelschweren Biketouren mit Fahrzeiten von bis zu fünf Stunden notwendig. Gesamtleistung: 251 km, 881 Hm.

Hinweis
Seit 2017 gilt auf Sansibar eine Infrastruktursteuer von 1 US pro Person und Nacht (im Reisepreis enthalten). Hinzukommen Gebühren für das Visum bei der Ein- und Ausreise in Höhe von je 50 US pro Person - diese müsst Ihr selbst zahlen.

Teilnehmerzahl
mind. 7 Personen, max. 12 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1. Tag Ankunft auf Sansibar

    Wir bringen Euch nach Jambiani, wo Euch unser Guide Juma begrüßt und die Tour mit Euch bespricht. Jambiani ist ein ursprüngliches afrikanisches Dorf. Der Sandstrand bietet tolle Möglichkeiten für lange Spaziergänge, Schwimmen und Wanderungen ins Watt. Übernachtung Red Monkey Lodge: www.redmonkeylodge.com.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 2. Tag Biketour von Jambiani nach Kizimkazi (23 km/70 Hm)

    Frühmorgens fahren wir los ins südliche Sansibar nach Kizimkazi. Delfine kommen gerne in das seichte Wasser der Bucht, um zu fressen und um sich um den Nachwuchs zu kümmern. Es gibt eine 90%ige Chance, mit den Delfinen schwimmen zu können. Nach der Delfintour checken wir in das Karamba Resort ein und genießen ein warmes Mittagessen. Vom Karamba Resort aus könnt Ihr mit viel Glück die Delfine weiterhin beobachten und den Nachmittag einfach relaxen. Abendessen und Übernachtung in der Karamba Lodge: www.karambaresort.com.

    Verpflegung inkl.: F, M, A 

  • 3. Tag Biketor von Kizimkazi nach Stonetown (68 km/163 Hm)

    Nach dem Frühstück geht es nach Stonetown. Ein langes, aber flaches Stück Weg liegt vor Euch. Auf dem Weg kommt Ihr durch verschiedene Dörfer und erlebt so das tägliche Leben auf Sansibar. Zusammen mit Eurem Guide entscheidet Ihr, ob Ihr die Dorfstrassen, Abkürzungen, Hauptstraßen oder Off Road fahren möchtet. Mittags legt Ihr einen Stop am Jozani Forest ein und nehmt ein lokales Mittagessen zu Euch. Stonetown ist ein UNESCO Weltkulturerbe, in dem Afrika und Arabien aufeinandertreffen. Dies könnt Ihr an jeder Ecke in den kleinen Gassen und auch beim Essen feststellen. Das Abendessen genießen wir hoch über den Dächern Stonetowns im Emerson on Hurumzi. Von hier aus habt Ihr einen tollen Ausblick auf den Indischen Ozean und die Moscheen und Tempel ringsum. Ab 18:00 Uhr könnt Ihr hier bereits einen Sundowner genießen, wenn Ihr möchtet (die Getränke sind nicht im Preis enthalten). Übernachtung im Kholle House, einem kleinen, feinen Boutique Hotel mit Pool: www.khollehouse.com. Die Zimmer sind mit Antiquitäten eingerichtet. Die Balkone bieten einen schönen Ausblick - der kleine Pool lädt zum Abkühlen ein.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 4. Tag Stadtführung in Stonetown

    Am Morgen macht Ihr eine Stadtführung durch die verwinkelten Gassen des kleinen Städtchens. Der Rest des Tages steht Euch zur freien Verfügung und Ihr könnt die Stadt auf eigene Faust weiter entdecken. Übernachtung im Kholle House.

    Tipp fürs Mittagessen: Travellers Café oder Stone Town Café.
    Tipp fürs Abendessen: House of Spices or Abyssinian (Äthiopisches) Restaurant.

    Verpflegung inkl.: F 

  • 5. Tag Biketour von Stonetown nach Chueni/Bububu (22 km/158 Hm)

    Nach dem Frühstück startet Eure Biketour zu einer 13 km entfernten Spice Farm mit der Möglichkeit, Gewürze wie Vanille, Kardamom, Zimt, Kurkuma, Ylang Ylang, Kreuzkümmel, Tamarinde, Zitronengras und vieles mehr in ihrer Ursprungsform kennenzulernen. Das Mittagessen wird mit den gesammelten Früchten auf der Farm zubereitet. Danach geht es weiter in das 9 km entfernte Chueni/Bububu zum Abendessen und Übernachtung in der Mangrove Lodge: www.mangrovelodge.com/deutsch/. Die Mangrove Lodge ist von einem tropischen Gewürzgarten umgeben, sowie Kokospalmen und Mangobäumen. Beobachtet die untergehende Sonne, während Ihr am Strand liegt.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 6. Tag Biketour von Bububu nach Nungwi (47 km/238 Hm)

    Heute startet Ihr früh morgens von Bububu in den Norden der Insel nach Nungwi via Mkokotoni, einem kleinen Fischerdorf, in dem die lokale Bevölkerung ihren Fischfang einbringt und auf dem lokalen Markt verkauft. Am Nachmittag erreicht Ihr die Flame Tree Cottages in Nungwi. In dieser kleinen Oase der Ruhe, ausgestattet mit kleinen Bungalows, könnt Ihr nach der Tour entspannen. Am nächsten Morgen wird das Frühstück auf Eurer Terrasse serviert. Übernachtung in Flame Tree Cottages: www.flametreecottages.com/web/.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 7. Tag Nungwi - Tag zur freien Verfügung

    So beginnt ein Tag besonders schön: Heute wird Euch das Frühstück auf der Terrasse Eures Bungalows serviert. 

    Der Tag heute steht Euch zur freien Verfügung. Tipps für Aktivitäten: Besuch der Schildkröten Station im Baraka Natural Aquarium oder besucht die Dhow Werft oder den Fischmarkt am Strand (sehr früh morgens), wenn die Boote mit ihrem Fang zurückkehren. Tolle Sonnenuntergänge gibt's bei der Cinnamon Bar oder auf der Rooftop-Terrasse im Z-Hotel zu sehen.

    Verpflegung inkl.: F

  • 8. Tag Biketour von Nungwi nach Pongwe (47 km/177 Hm)

    Früh morgens verlassen wir Nungwi und fahren nach Pongwe. Auf dem Weg durchqueren wir den Kiwengwa/Pongwe Wald – reich an Fauna und Flora. Mit viel Glück seht Ihr die roten Colobus Affen, Antilopen und Schlangen. Außerdem sind hier 47 Vogelarten und 100 Pflanzenarten inkl. einiger medizinischer Kräuter beheimatet. Ihr fahrt an Zuckerrohrplantagen und Reisfeldern vorbei. In Pongwer endet die heutige Tour in der Seasons Lodge. Die wunderschöne Lage und ruhige Atmosphäre spricht für diese Unterkunft. Die Sonnenaufgänge sind einfach fantastisch – Ihr seid keine Frühaufsteher? Vielleicht werdet Ihr es hier. www.seasonszanzibar.com.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 9. Tag Biketour von Pongwe über Michamvi nach Jambiani (44 km/75 Hm)

    Nach dem Frühstück geht es weiter zur Chwaka Bay. Hier nehmen wir die Fähre nach Michamvi und fahren dann weiter nach Jambiani. Am Abend feiern wir die Inselumrundung mit einem tollen Abendessen im Spice Island Resort Hotel. www.spice-island-hotel-resort.com/

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 10.-11.Tag Tage zur freien Verfügung zum Entspannen

    Am Ende der Reise stehen Euch noch zwei freie Tage im Spice Island Resort zur Verfügung. Wer nicht nur entspannen, sondern sich noch weiter sportlich betätigen möchte, der kann sich ein Bike leihen und die Umgebung auf eigene Faust erkunden, einen Segelausflug auf einem Katamaran rund um die Insel Sansibar buchen oder vielleicht einen Schnupper Tauchkurs belegen.

    Verpflegung inkl.: F

  • 12. Tag Transfer zum Flughafen & Rückflug
  • 13. Tag Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Besteht eine Impfpflicht?

    Bei Einreise via Nairobi, oder Addis Abeba muss eine gültige Gelbfieberimpfung nachgewiesen werden. Bei unser aktuelle Flugverbindung besteht daher endsprechend keine Impfpflicht. Nichtsdestotrotz empfehlen wir den Rat Eures Haus- oder eines Tropenarzt einzuholen und die aktuellen Impfempfehlungen der Auswärtigen Amt zu beachten.

    Wie bekomme ich mein Visum?

    Das Visum kann auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 50 US-Dollar oder 50 Euro und muss in einer der beiden Währungen entrichtet werden. In den letzten Monaten wurden jedoch vereinzelt Euroscheine nicht mehr akzeptiert.

    >> Aktuell werden ausschließlich passgenau 50 US-Dollar akzeptiert, wobei die Banknote(n) nicht älter als 2006 sein dürfen! <<

  • Reiseziel

    Besteht die Gefahr vor Schlangenbissen, oder dem Biss von anderen giftigen Tieren?

    Schlangenbisse oder andere giftige Tierchen sind eher nicht zu erwarten.

    Welche Einreisebestimmungen gelten auf Sansibar?

    Detaillierte Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen findet Ihr auf der Seite des Auswärtigen Amt

  • Aktivitäten

    Ich möchte im Urlaub auch gerne Tauchen gehen. Soll ich mich dafür im Vorfeld schon mit einem Hotel in Verbindung setzen?

    Für die Locations können wir die Bucaneer Divers in Paje empfehlen. (Hier kannst Du bereits im Vorfeld direkt Termine ausmachen). Preisliste und FAQ sind hier zu finden.

    Wie sind die Touren organisiert, wie hoch sind die Anforderungen und wird die Gruppe von einem Guide begeleitet?

    Die Biketouren bzw. Bikestrecken sind gut zu bewältigen; es gibt nur kleinere Steigungen zwischendurch (Gesamtleistung: 251 km, 881 hm). Die Temperaturen können auf den Straßen bei Windstille auf 45 Grad ansteigen. Eine gute Kondition und eine gewisse Hitzeverträglichkeit solltest Du endsprechend mitbringen. Sehr technisch sind die Bikestrecken nicht, der Umgang mit einem Mountainbike sollte aber vertraut sein. Zudem werden an schönen Plätzen Pausen eingelegt, um Besichtigungen zu machen, zu essen, etc. Sollte jemand eine Tagestour nicht schaffen, so wird dafür gesorgt, dass ein Auto zur Verfügung steht. Transfers mit dem Auto sind i.d.R. ab der zweiten Personen kostenpflichtig, die Preise sind vergleichbar mit der EU. Die Touren beginnen meistens direkt nach dem Frühstück und enden am Nachmittag, sodass immer noch Zeit bleibt um zu relaxen, zu schwimmen, etc. Die Gruppe wird während der Biketouren durch den Bike Guide Juma geführt; Sie benötigen kein Kartenmaterial und müssen sich auch nicht selbst durchschlagen.

  • Ausrüstung

    Was kann ich in meiner Reiseapotheke mitnehmen?
    • Verbandsmaterial/Pflaster
    • Breitbandantibiotikum
    • Mittel gegen Durchfall (z.B. Kohletabletten, Imodium akut, Tannacomp, Elektrolyte)
    • Mittel gegen Bauchkrämpfe (z.B. Buscopan)
    • Mittel gegen Übelkeit z.B. Vomex
    • Mittel zur Wunddesinfektion
    • Brand-/Wundsalbe
    • Mittel bei Erkältungskrankheiten: Halsschmerztabletten, schleimlösendes Medikament, Grippostad
    • Fenistil/Soventolsalbe bei Sonnenbrand/Insektenstichen
    • Schmerzmittel z.B. Ibuprofen (bei Entzündungen), Paracetamol
    • Augentropfen z.B. bei entzündeter Bindehaut (Sonne, Wind!)
    • Antihistamin (bei allergischen Reaktionen jeglicher Art)
    • Sportsalbe bei Verstauchungen etc.
    • evtl Malariaprophylaxe
    • persönliche Medikamente nicht vergessen!

    Beratung durch Apotheke oder Hausarzt, um individuell für „persönliche Schwachstellen“ gerüstet zu sein! Unsere Guides sind keine ausgebildeten Ärzte und dürfen Euch daher mit keinerlei Arznei versorgen, bzw. diese verabreichen.

    Muss ich eigene Schnorchelausrüstung mitbringen, oder kann diese vor Ort geliehen werden?

    Kann vor Ort geliehen werden.

    Woran sollte ich denken, wenn ich meine Tasche packe?
    • Schuhe: Sportschuhe/Sneakers
    • Fahrradkleidung (Shorts/Hosen, Handschuhe, Socken, Top) – Bitte keine Kleidung, die Schultern unbedeckt lässt und aufreizend sein könnte und die islamische Kultur der einheimischen Bevölkerung respektiert
    • Sonnenbrille
    • Hut oder etwas das zum Helm past
    • Sonnencreme und Lippenabalsam
    • Wasserflasche: es gibt eine Halterung am Fahrrad
    • Kleidung für Abends in den Unterkünften
    • Handtuch
    • Insektenschutz
    • Kleiner Tagesrucksack
    • Geld
    • Kamera
    • Reisepass
    Werden vor Ort die Fahrradhelme gestellt?

    Ja, Ihr bekommt einen Helm, könnt aber auch einen eigenen mitbringen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.