Costa Rica
Costa Rica

Aktivreise - facettenreich & einzigartig

  • 16-tägige Fernreise Costa Rica
  • Arenalsee & Vulkan Arenal
  • Relaxen & Surfen am Traumstrand von Sámara
Sport inklusive
  • Biketouren
  • Kanutour
  • Trekkingtouren
Weitere Sportangebote
  • Reiten
  • Rafting
  • Canopy
Reisezeitraum
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Costa Rica – pura vida!

Aktivreise - facettenreich & einzigartig
Aktivreise - facettenreich & einzigartig

Costa Rica liegt voll im Trend! Dieses tropisch grüne Bergland zwischen Karibik und Pazifik ist ein einzigartiges Naturparadies: Über ein Viertel seiner Fläche steht unter Naturschutz! Von den Traumstränden der Pazifikküste über das fruchtbare Hochtal des Valle Central bis hinab in das baumüberschattete karibische Tiefland entfaltet sich eine üppige Flora und Fauna.

Genießen, Spaß haben und ein faszinierendes Land entdecken. Auf dieser Multiaktivreise erleben wir die fantastischen Naturwunder beim Wandern, Biken und anderen Aktivitäten mit der richtigen Portion Spaß! Wir haben das wichtigste vororganisiert und bieten zahlreiche abenteuerliche Unternehmungen. Während des 4-tägigen Aufenthalts am Pazifikstrand kann der Tagesablauf aber auch selbst ganz nach Lust und Laune bestimmt werden.

Ein Ort zum Ankommen und Wohlfühlen. Unser Stammhaus liegt inmitten der Natur an einem Berghang mit freiem Panorama über das Zentraltal auf den Vulkan Poás. Zum Flughafen oder dem Zentrum San Josés sind es jeweils nur ca. 20 Minuten. Kolibris und andere tropische Vögel wecken Euch morgens und zum Frühstück könnt Ihr Euch auf Papaya, Ananas und Mango freuen.


Einzigartige Reise in eine einzigartige Natur

Natur und Sport, Erleben und Entspannung sind die Eckpunkte dieser außergewöhnlichen Costa Rica Reise, die wir für Euch ganz speziell zusammengestellt haben. Zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem Kleinbus lernt Ihr eines der interessantesten und außergewöhnlichsten Länder Mittelamerikas kennen. Bei aller Vororganisation bleibt genügend Zeit, um auf eigene Faust aktiv zu werden.


Wohnen
Die Zimmer unseres Standorthotels liegen entweder direkt im tropischen Garten mit eigener Terrasse oder im Hauptgebäude mit weitem Blick und Gemeinschaftsterrasse. Das Restaurant Aguacate lockt mit landestypischer Küche, leicht und gesund gekocht und gern auch vegetarisch. Die Pension wird von unserer lokalen Agentur Cultourica betrieben. Ihr erhaltet hier direkt nach Eurer Ankunft besten Service und eine kompetente Beratung zu allen bei uns gebuchten Leistungen. Auch deshalb ist es ein idealer Ausgangspunkt für Eure Costa Rica Reise. Wer möchte, kann hier sogar Spanisch-Unterricht nehmen!

Anreise
Linienflug mit Iberia via Madrid ab Frankfurt, Düsseldorf, Berlin und München. Abflüge von anderen deutschen oder europäischen Flughäfen auf Anfrage und ggf. gegen Aufpreis.

Anforderungen
Generell ist unsere Costa Rica Tour leicht bis mittelschwer. Mit Gehzeiten von einer bis vier Stunden und Paddelzeiten von drei Stunden sind die Trekking- und Kanutouren leicht, die Biketouren je nach Etappe leicht bis mittelschwer. Und auch alle optionalen Aktivitäten sind als leicht einzustufen.

Teilnehmerzahl
mind. 8 Personen, max. 14 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1. Tag Anreise/Ankunft in San José

    Ihr fliegt zunächst nach San José und kommt am Abend und nach einem kurzen Transfer in unserem Hotel an. DIeses liegt inmitten der Natur an einem Berghang bei San José und bietet ein großartiges Panorama über das Zentraltal. 

    Verpflegung nicht inklusive.

  • 2. Tag Aktives Eingewöhnen - Trekking & Biken im Poás Nationalpark (21 km)

    Das Gezwitscher der Vögel wird uns sanft wecken. Nach dem Frühstück erklimmen wir per Bus den Vulkan Poás und unternehmen eine Wanderung durch den Nationalpark zum Krater und weiter zur Laguna Boto. Die Fahrt ins Tal legen wir dann mit dem Fahrrad zurück bis zur Kaffeeplantage Doka, wo wir alles über den Anbau und die Verarbeitung des Lieblingsgetränks der Europäer erfahren. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel und Rest des Tages zur eigenen Gestaltung.
    Bikestrecke: 21 km

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 3. Tag Abenteuer in der Region Sarapiquí (12 km/4 Std.)

    Über die Zentral-Cordillera geht es durch die Nebel- und Regenwälder des Nationalparks Braulio Carillo bis nach Puerto Viejo de Sarapiquí. Dort unternehmen wir am Nachmittag eine „Schokoladentour“ im Tirimbina Regenwaldreservat und erfahren viel Spannendes und Wissenswertes über die Geschichte des Kakaoanbaus. Anschließend wandern wir auf den Trails des Reservats durch dichten Dschungel.
    Wanderstrecke: 12 km, Gehzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 4. Tag Wanderung durch dichten Dschungel (12 km/4 Std.)

    Am Vormittag wandern wir auf Dschungelpfaden durch dichten Regenwald bis zu einem Wasserfall inmitten des Waldes. Der Nachmittag steht Euch dann zur freien Verfügung. Abends unternehmen wir eine Nachtwanderung, bei der wir viel Wissenswertes über Fledermäuse erfahren.
    Wanderstrecke: 12 km, Gehzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 5. Tag Dschungellodge am Río San Carlos

    Heute geht es weiter nach Castelmar, am Ufer des Río Tres Amigos gelegen. Dort steigen wir in bequeme Kanus um und paddeln auf dem Fluss bis zur Mündung in den Río San Carlos nach Boca Tapada. Hier im äußersten Norden finden sich noch einige Enklaven mit unberührtem Tieflandregenwald. Dort ist auch die Lodge verborgen, von der aus wir den tropischen Primärwald erkunden, welcher eine unvorstellbare Vielfalt an Tieren und Pflanzen bietet. Am Rande des Regenwaldes laden mehrere Lagunen zur Pirsch in bereit stehenden Kanus ein. Unvergesslich sind auch die Abende auf der Terrasse bei einem kühlen Drink, untermalt vom Konzert der Dschungelbewohner.
    Fahrtstrecke: 3 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 6. Tag Dschungel satt! (9 km/3 Std.)

    Wir streifen mit unserem naturkundigen Guide durch den tropischen Primärwald: Mehr als 10 km Pfade ermöglichen einmalige Entdeckungstouren in diesem Naturparadies, das eine unvorstellbare Vielfalt an Tieren und Pflanzen bietet: Rote und grüne Pfeilgiftfrösche, Affen, über 350 Vogelarten - darunter Papageien, Tukane und Kolibris.
    Wanderstrecke: 9 km, Gehzeit 3 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 7. Tag Der Vulkan Arenal (5 km/1 Std.)

    Wir nehmen Abschied und fahren durch das Tiefland von San Carlos zunächst zur Ortschaft Jabillo, wo wir ein Projekt zur Wiederauswilderung in Gefangenschaft gehaltener oder kranker Wildtiere nach ihrer Genesung besuchen. Anschließend geht es weiter nach La Fortuna. Hier beziehen wir unsere Unterkunft direkt am Vulkan Arenal.
    Wanderstrecke: 5km, Gehzeit 1 Stunde.

    Verpflegung inkl.: F

  • 8. Tag Wanderung zum Wasserfall La Fortuna (2 Std.)

    Heute Morgen unternehmen wir eine Wanderung über ein System von Hängebrücken durch den Regenwald, von denen sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf den Vulkankegel des Arenal bieten. Der Nachmittag und Abend stehen für optionale Exkursionen zur Verfügung (z.B. Sky Tram, Canopy, Besuch der Thermalquellen).
    Wanderstrecke: Gehzeit 2 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 9. Tag Biken entlang des Arenalsees (40 km/6 Std.)

    Das nächste Abenteuer wartet auf uns! In der Region um den Arenal lässt es sich auch fantastisch biken! Auf unserer ersten Etappe fahren wir den von üppiger tropischer Vegetation umsäumten Arenalsee mit den Mountainbikes entlang. Diese stehen uns ab heute für die nächsten Tage zur Verfügung. Bei einem grandiosen Blick auf den Vulkan Arenal und das pazifische Tiefland geht es bis nach Nuevo Arenal. Dort satteln wir ab und es geht per Tourbus weiter zum Nationalpark Vulkan Tenorio und Rio Celeste.
    Bikestrecke: 40 km, Fahrzeit 5-6 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 10. Tag Nationalpark Tenorio & Wanderun zum Rio Celeste (2 Std.)

    Heute unternehmen wir eine mittelschwere Wanderung zum Rio Celeste. Es bieten sich großartige Blicke auf den umgebenden Regenwald. Wir besuchen den Färberplatz - das sind tief im tropischen Wald gelegene, unterirdisch gespeiste Heißwasserquellen - sowie den eindrucksvollen Wasserfall.
    Wanderstrecke: Gehzeit 2 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 11. Tag Vom Vulkan Tenorio zum Pazifik (35 km/4 Std.)

    Von Bijagua geht es über die Panamericana heute im Bus zur Halbinsel Nicoya und der gleichnamigen Hauptstadt. Von dort fahren wir nach Guaitil und genießen ein leckeres solargekochtes Mittagessen, welches uns die örtliche Frauengruppe serviert. Im Anschluss geht es zurück nach Nicoya, wo wir „umsatteln“ und die letzte Etappe bis Sámara auf dem Fahrrad zurücklegen. 
    BIkestrecke: 35 km, Fahrzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 12. Tag Pura Vida! Relaxen am Pazifik

    Es gibt kaum einen schöneren Ort als den von Palmen umsäumten Traumstrand von Sámara. Wir wohnen in einem gemütlichen Hotel am Rande des kleinen Fischerortes und nur fünf Gehminuten vom Strand entfernt. Surffans finden im unweit gelegenen Nosara traumhafte Bedingungen zum Wellenreiten. Sowohl heute als auch morgen stehen uns auch unsere Bikes weiterhin zur Verfügung, um die fast menschenleeren Nachbarstrände zu erkunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 13. Tag Freizeit

    Ihr habt den Tag zur freien Verfügung. Vor Ort können verschiedenste kleinere oder längere optionale Exkursionen unternommen werden. Lokale Agenturen bieten z.B. einen Ausflug zur Delphinbeobachtung oder eine Kajaktour zur Isla Chora an. Zudem stehen uns heute noch die Bikes zur freien Verfügung. Wir können z.B. die fast menschenleeren Strände von Barrigona und Playa Garza oder Playa Carillo und Nosara mit dem Bike erkunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 14. Tag Zurück nach San José

    Vormittags können wir noch ein letztes erfrischendes Bad im Pazifik nehmen. Dann müssen wir uns von unserem kleinen Strandparadies losreisen und fahren per Transfer-Bus zurück nach San José.

    Verpflegung inkl.: F

  • 15. Tag Abreise

    Je nach Abflugzeit steht Euch der Vormittag noch zur freien Verfügung. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug.

    Optional: Englischsprachige Stadtführung in San José.

    Verpflegung inkl.: F

  • 16. Tag Ankunft am Ausgangsflughafen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Welche Dokumente werden für die Einreise benötigt?

    Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen zur Einreise einen Reisepass, der 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig ist. Das Touristenvisum gilt für 90 Tage.

    Bei der Einreise sind eine Touristenkarte und eine Zollerklärung auszufüllen. Die üblichen Reisegegenstände (Fotoapparat, Videokamera) und Reisedevisen dürfen problemlos eingeführt werden.

    Gibt es Impfvorschriften?

    Vorsorgliche Impfungen sind für die Einreise nicht vorgeschrieben. 

    Tetanusschutz, Hepatitisvorsorge A, Impfungen gegen Diphteri sowie Typhus ist wie überall empfehlenswert.
    Eine Malariaprophylaxe ist nicht notwendig.
    Costa Rica hat im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Ländern ein vorbildliches Gesundheitssystem – hier werdet Ihr im Notfall gut versorgt. Persönliche Medikamente sollten von zuhause aus für die Reise mitgenommen werden. Grundsätzlich empfehlen wir den Abschluss einer privaten Reise-Krankenversicherung.

  • An-/Abreise

    Kann ich Sitzplätze vorab reservieren?

    Eine vorzeitige Sitzplatzreservierung bei IBERIA ist wie bei vielen anderen Fluggesellschaften mittlerweile nicht mehr möglich. Für Inhaber der Iberia-Plus Karte besteht jedoch die Möglichkeit, unter Angabe der Kartennummer, Sitzplätze zu reservieren. Hierzu müsst Ihr persönlich bei Iberia (Rufnummer: 0 1805 - 44 29 00 / Anmeldung Iberia Plus-Karte) die kostenlose Karte beantragen.

    Plätze an den Notausgängen werden generell erst beim Check-In vergeben.

  • Unterkunft

    Welchen Standard haben die Hotels?

    Übernachtet wird in Hotels und Lodges der Mittelklasse inkl. Frühstück.

  • Reiseziel

    Wie ist das Klima in Costa Rica?

    Das tropische Klima ist gekennzeichnet durch geringe jahreszeitliche Temperaturschwankungen und wird unterteilt in Regen- und Trockenzeit.

    Die Trockenzeit am Pazifik und im Zentraltal dauert i.d.R. von Dezember bis April. Die Temperaturen liegen je nach Höhenlage zwischen 20 und 35°C. Die Regenzeit von Mai bis November ist geprägt von Nachmittagsschauern, die Temperaturen liegen zwischen 18 und 30°C. Inmitten dieser Regenzeit ist im Juli und August der “kleine Sommer”, in dem es normalerweise nicht regnet, während die Schauer im September und Oktober sehr heftig werden können. Im karibischen Teil Costa Ricas fallen ganzjährig Niederschläge bis zu 6000 mm. Die trockenste Periode ist im September und Oktober.
    Aufgrund der Weltklimaveränderungen werden genaue Wettervorhersagen allerdings immer schwieriger, so kann es durchaus mal zu Regenschauern in der Trockenzeit kommen.
    Dasselbe tropische Klima, das Costa Rica zu einem Land einmaliger Artenvielfalt macht, kann wetterbedingte Programmänderungen hervorrufen. Auf unseren Touren werden wir Euch in einem solchen Falle immer eine interessante Alternative bieten!

    Welche Währung ist sinnvoll und wo/ wie kann man wechseln?

    Die Landeswährung ist der Colón. Colones erhält man nur im Land gegen Euro oder US-Dollar bzw. Reiseschecks oder Kreditkarten. Am billigsten ist das Abheben mit der MAESTRO-Karte (EC-Karte), die immer mehr Automaten akzeptieren. Man kann auch gleich am Flughafen wechseln/abheben. Der US-Dollar wird in fast allen Hotels und Fremdenverkehrseinrichtungen akzeptiert, aber nicht in kleinen Geschäften, Restaurants oder etwa im öffentlichen Bus; außerdem empfehlen wir Landeswährung in einer staatlichen Bank zu tauschen (besserer Kurs!). 

    Kreditkarten werden in vielen Geschäften und Restaurants akzeptiert, die Visacard ist in Zentralamerika am meisten verbreitet. Bargeld auf Mastercard ist lediglich bei der Privatbank Banco de San José erhältlich, die nur in großen Städten vertreten ist und eine hohe Gebühr verlangt.

    Mit welchen Nebenkosten ist zu rechnen?

    Natürlich hängt die Höhe der Nebenkosten stark von den individuellen Ansprüchen und Ausgabeverhalten ab. Vor Ort müssen vor allem die nicht enthaltenen Mittag- und Abendessen, die Getränke, Trinkgelder und evtl. Souvenirs selbst bezahlt werden.

    Man rechnet im Durchschnitt mit 15-25 US$/Tag für die Verpflegung pro Person. Hinzu kommt die am Flughafen zu entrichtende Ausreisesteuer in Höhe von derzeit 29 US$.

  • Aktivitäten

    Welche Anforderungen werden an meine körperliche Fitness gestellt?

    Ein gewisse Grundfitness sollte vorhanden sein.

    Die ausgeschriebenen Wanderungen haben (Netto-) Gehzeiten von 1-4 Stunden am Tag. Die Biketouren reichen von leicht (ca. 21 km bergab) bis mittelschwer (40-60 km). Die Paddel-Tour an Tag 5 dauert ca. 3 Stunden, leicht. Die optionalen, also vor Ort zubuchbaren Aktivitäten wie Rafting, Canopy oder Reiten dauern ca. 2-5 Stunden und sind ebenfalls als leicht zu werten. Generell werden leichte bis mittlere Anforderungen gestellt.

  • Ausrüstung

    Was sollte man unbedingt mitnehmen?

    Persönl. Medikamente, Notfallapotheke

    Natur- und Fotofreunde kommen in Costa Rica garantiert auf ihre Kosten! Es sollten Filme in ausreichender Menge mitgenommen werden, sie sind in Costa Rica sehr teuer.
    Bitte für die Wanderungen wasserabweisende, knöchelhohe Wanderschuhe mitnehmen!
    Fernglas und Taschenlampe sollten im Reisegepäck nicht fehlen.
    Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor.
    Hut/Kappe oder ähnlicher Kopfschutz.
    Generell empfiehlt sich leichte atmungsaktive Kleidung und ein Pullover/Jacke für kühle Abende und windige Tage.
    Auf jeden Fall sollten Regen- und Sonnenschutz sowie Gummisandalen nicht vergessen werden.
    Abhängig von der Jahreszeit und des Ortes können Moskitos recht lästig werden. Lange Hemden und Hosen sind der beste Schutz gegen Mücken, außerdem die bekannten Mückenschutzmittel. Für empfindliche Personen lohnt es sich, ein Moskitonetz mitzubringen, auch Ventilatoren in Hotelzimmern schützen vor Stechmücken.
    Adapter für elektrische Geräte. Die Stromspannung in Costa Rica beträgt 11o Volt.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.