Westkanada
Kanada

Vom Pazifik in die Rockies

  • 18-tägige Fernreise Westkanada
  • Vancouver - "Perle am Pazifik"
  • Naturparadies Vancouver Island
  • Wildnis-Camping am Strand
Sport inklusive
  • Mehrtägige Biketour auf dem Kettle Valley Railway Trail
  • 2-tägige Kajak Expedition
  • Wandern in den Nationalparks der Rockies
Reisezeitraum
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Ein großartiges Land mit unbeschreiblicher Natur!

Vom Pazifik in die Rockies
Vom Pazifik in die Rockies

Das zweitgrößte Land der Erde ist mit seinen zahlreichen Seen, hohen Bergen, üppigen Wäldern und seinen pulsierenden Metropolen außerordentlich facettenreich. Zudem ist es durch die Herzlichkeit und Gelassenheit seiner Bewohner ein wunderbar gastfreundliches Land. Unsere Tour führt uns durch den kanadischen Westen - von der wilden Küste des Pazifiks zu den majestätischen Rocky Mountains, quer durch die vielfältigen Landschaften von Britisch Columbia und Alberta. All das erleben wir hautnah u.a. bei einer 2-tägigen Kajak Expedition, beim Wildnis-Camping am Strand, einer 3-tägigen Bike Tour auf dem berühmt-berüchtigtem Kettle Valley Railway Trail und vielen herrlichen Wanderungen in den Rocky Mountain Nationalparks.

Vancouver & Vancouver Island entdecken. Vancouver ist eine der schönsten Metropolen der Welt. Hier, in der liebevoll genannten "Perle am Pazifik", starten wir. Mit der Fähre geht es weiter nach Vancouver Island, wo uns eine zweitägige Ozean-Kajaktour erwartet. So erleben wir das Naturparadies mit seinen kleinen umlagernden Inseln, dem Regenwald und artenreichen Land- & Meeresbewohnern hautnah.

Wandern & Biken in Richtung Rockies. Anschließend zieht es uns gen Osten, wir fahren durch das Fraser River Tal, legen diverse Wanderstopps ein und starten unsere 3-tägige Bike-Tour auf den stillgelegten Bahntrassen des weltberühmten Kettle Valley Railway Trail.

Das Herzstück der Rocky Mountains. Der krönende Abschluss unserer Reise! Die Postkartenlandschaft rund um Lake Louise, Banff und den Columbia Icefields bietet uns eine riesen Auswahl an Wandermöglichkeiten und weiteren Outdoor-Aktivitäten.


Das Sehnsuchtsland Kanada entdecken!

Eine größere Dichte an Zielen für alle Arten von Outdoor-Aktivitäten wird auf der Erde schwer zu finden sein. Der Wechsel zwischen der Millionenmetropole Vancouver und Wildnis vollzieht sich fast übergangslos. Genau diese große Vielfalt und die großartige Natur Westkanadas hat uns zu dieser Reise inspiriert. Ihr erlebt einen landschaftlichen Mix aus Küste und Regenwald, Berg- und Seenlandschaften und die Wildnis der Nationalparks. Sich tagelang in atemberaubender Natur zu bewegen, draußen zu essen, unterm Sternenhimmel den Tag ausklingen zu lassen und im Zelt zu schlafen – das macht das Besondere dieser Reise aus.


Wohnen
Zeltplätze. Während unserer Tour campen wir sowohl in National- und Provincialparks als auch auf privaten Campingplätzen, welche fast alle über Duschen und Toiletten verfügen. Andere Campingplätze sind aufgrund ihrer atemberaubenden Lage in der Natur unvergesslich, auch wenn sie nicht immer über die oben genannte Ausstattung verfügen. Jedoch sind solche Plätze eher die Ausnahme. Wir werden in leicht auf- und abzubauenden 4-Personen Zelten (keine Stehhöhe) von höchster Qualität übernachten, die Ihr mit nur einem anderen Gast teilen müsst. Bei einer Einzelbelegung bekommt Ihr natürlich ein eigenes Zelt.

Hotelunterkünfte (3 Nächte). Die ausgeschriebenen Hotelübernachtungen verbringen wir in guten Mittelklasse-Hotels in Doppelzimmern mit Bad.

Essen & Trinken
Unser Guide meistert die Küchenarbeit gut und gern allein, freut sich jedoch über jede Hilfe und Vorschläge für neue Rezepte. Ihr werdet staunen, wie vielseitig sich auch am Lagerfeuer ein Essen zubereiten lässt, frisch, gesund und reichlich.

Anreise
Wir fliegen mit der Air Transat direkt, ohne Zwischenstopp ab/bis Amsterdam. Alternativ können wir Euch Flüge mit Air Canada oder British Airways ab/bis Frankfurt - mit der Option von Zubringerflügen ab/bis diversen dt. Flughäfen - anbieten (evtl. zusätzlicher Umstieg in Kanada nötig). Je nach Verfügbarkeit können tagesaktuelle Flugzuschläge anfallen. Eigene Anreise: je nach Termin abzüglich 645,- bis 940,-.

Anforderungen
Gesunde körperliche Verfassung, normale Kondition und Trittsicherheit. Alle Aktivitäten sind vom Schwierigkeitsgrad her einfach bis mittel einzustufen, mit Gehzeiten von 1 - 6 Stunden. Auch für die Mountainbiketour ist eine durchschnittliche Fitness ausreichend.

Hinweis
Bitte gebt bei Buchung Euren vollen Namen, wie er in Eurem Reisepass steht, an. Ihr seid für die Gültigkeit Eurer Reisepässe selbst verantwortlich. Für touristische oder geschäftliche Aufenthalte bis zu sechs Monaten ist die Einreise visumsfrei. Mit Wirkung vom 01.08.2015 wurde in Kanada das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen im Vorfeld zwingend eine elektronische Einreisegenehmigung einholen, um auf dem Luftweg nach Kanada einreisen zu können. Diese müsst Ihr im Vorfeld der Flugreise online über die Homepage von Citizenship and Immigration Canada selbst beantragen.

Weitere Infos zur Einreise findet Ihr auf den entsprechenden Seiten des auswärtigen Amtes.

Teilnehmerzahl
mind. 8 Personen, max. 12 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Längerer Aufenthalt in Vancouver. Die Stadt ist ein wahres Highlight - hier kann man problemlos 2-4 Tage verbringen, ohne dass es langweilig wird. Während unserer Reise erleben wir wirklich kurz nur die "Basics" Vancouvers, wer hier etwas mehr Zeit verbringen möchte, reist ein paar Tage früher an und kann so die Stadt auf eigene Faust unter die Lupe nehmen. Zusatzübernachtungen (im Starthotel: Sandman Hotel Airport) könnt Ihr auf Anfrage über uns buchen. Infos & Tipps zu Vancouver

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1. Tag Ankunft in Vancouver

    Flug nach Kanada - Ankunft in Vancouver. Mit dem Hotelshuttle geht es zum ersten Hotel, wo Ihr Euch gegen Abend mit dem Guide und den weiteren Teilnehmern trefft, um das Wichtigste zu besprechen.

    Verpflegung nicht inklusive.

  • 2. Tag Vancouver Stadt - Fähre nach Vancouver Island

    Stadtbummel in Downtown Vancouver mit Gastown, Chinatown, Stanley Park, Canada Place und Robson Street. Am späten Nachmittag nehmen wir die Fähre nach Nanaimo auf Vancouver Island und bauen unser erstes Camp (mit Duschen) bei Port Alberni auf. Erstes Abendessen am Lagerfeuer. 

    Verpflegung inkl.: A

  • 3. Tag Vargas Island - Start der 2-tägigen Kajak Expedition

    Fahrt nach Tofino entlang der Westküste der Insel. Von hier aus erforschen wir im 2-Personen Ozeankajak die stillen Buchten und uralten Wälder des Clayoquot Sound. Hierzu kommt ein zusätzlicher Kajak-Guide zur Gruppe - Erfahrung mit Kajaks ist hier nicht erforderlich. Auf Meares Island legen wir eine Pause ein. Bei einer kleinen Wanderung unter Riesenzedern erzählt der Guide von der Geschichte dieser Insel. Dann paddeln wir über eine Bucht, an einem Indianerdorf vorbei und sind am späten Nachmittag auf Vargas Island, unserem Ziel. Ein Zodiak liefert unsere gesamte Campingausrüstung, damit wir an diesem wunderbaren, einsamen Strand unser Lager für die Nacht aufschlagen können. Vargas Island ist ca. 5 km breit, 8 km lang, dicht bewaldet mit vielen Buchten, langen Stränden, nur wenigen Straßen und nahezu unbewohnt. Mit etwas Glück lassen sich vom Strand aus Grauwale, Delphine und Orcas beobachten. Auch Wölfe suchen bei Ebbe nach Krabben und Fischen und lassen sich von den wenigen Besuchern kaum stören. 

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 4. Tag Kajak Expedition, Freizeit in Tofino/ Alternativ Walbeobachtung

    Am Morgen geht's wieder mit den Kajaks vorbei an Stubbs Island zurück nach Tofino. Die kleinen Boutiquen und Läden in diesem charmanten Dörfchen bieten Kunstwerke und Souvenirs lokaler Künstler an. Alternativ bietet es sich an, von hier aus eine Walbeobachtungsfahrt zu machen. An der Westküste Kanadas kann man Killer-, Grau-, Buckel- und Zwergwale zu verschiedenen Jahreszeiten entdecken. Die beste Zeit für „Whale Watching“ ist von Mai bis Oktober. Es ist ein einmaliges Erlebnis zu sehen, wie sich die mächtigen Tiere langsam durch die ruhige See schieben, minutenlange Stille bis dann wieder eine Fontäne verrät, wo sich die Meeresgiganten befinden. Anschließend fahren wir zurück an die Ostküste der Insel zu einem Zeltplatz (mit Duschen) bei Courtenay/Comox. Hier übernachten wir für die nächsten beiden Nächte. 

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 5. Tag Comox – Wanderung Forbidden Plateau (14 km/490 Hm/6 Std.)

    Im gletschergeprägten Zentrum der Insel liegt das Forbidden Plateau, ein Eldorado für Wanderer, die die Einsamkeit alpiner Landschaften lieben. Hier gib es unzählige, verschiedenste Möglichkeiten für Wanderungen - wir knüpfen uns den Pfad zum Mount Becher vor - ein schöner Rundwanderweg mit tollem Ausblick in unberührter Natur. 
    Wanderstrecke: 14 km, 490 Hm, Gehzeit 5-6 Stunden. 

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 6. Tag Fahrt in den Manning Provincial Park

    Nach 90 minütiger Überfahrt mit der Fähre sind wir wieder auf dem Festland. Nun geht es Richtung Osten durch das breite Tal des Fraser River hinauf in die Cascade Mountains. Hier sind wir fast an der Grenze zu den USA. Unser heutiges Ziel ist der Manning Provincial Park, ein Naturschutzgebiet von über 70 Tausend Hektar mit Bergen, Seen und Flüssen. Hier gibt es eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten zu sehen und die zahlreichen Wanderwege laden zu ausgiebigen Wanderungen in der Natur ein. Diese schauen wir uns am nächsten Tag näher an. Camping im Manning Park (ohne Duschen). 

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 7. Tag Gipfelbesteigung Windy Joe Mountain im Manning Park (16 km/510 Hm)

    Am Vormittag machen wir uns durch Kieferwälder auf zum 1825 m hohen Gipfel des Windy Joe Mountain und werden, oben angekommen, mit einer unbeschreiblichen Panorama-Aussicht belohnt. Anschließend haben wir ein wenig Zeit, die wunderschöne Natur des Manning Parks zu genießen oder uns einfach im Camp von der Wanderung zu erholen.
    Wanderstrecke: 16 km retour/ 510 Hm. 

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 8. Tag Weiterfahrt Richtung Penticton & Wanderung McIntyre Bluffs (7 km/3 Std.)

    Am Morgen brechen wir in Richtung Penticton auf - es geht über kurvige Straßen in das warme, trockene Hochplateau mit riesigen Seen, Kiefernwäldern und Weinbergen, also ein wahres Kontrastprogramm zu den Regenwäldern an der Küste. Zum Beine Vertreten machen wir zwischendrin einen kleinen Wanderstopp: Es geht zu den McIntyre Bluffs hinauf. Hier genießen wir einen tollen Blick über das Okanagan Tal. Unser heutiger Zeltplatz (mit Duschen) befindet sich bei einem winzigen Dorf östlich von Penticton. Hier ist auch der Start der Kettle Valley Mountain Bike Strecke für die nächsten drei Tage.
    Gehzeit: 2-3 Std./ Strecke: 7km.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 9. - 11. Tag Bike-Tour auf dem Kettle Valley Railway Trail Der Kettle Valley Railway Trail

    Die Eisenbahnstrecke der Kettle Valley Railway durchquert auf 250 km drei Bergketten mit Tunneln und 18 hölzernen Brücken über tiefe Canyons. Sie wurde um 1910 gebaut, um mehrere Bergwerke im südlichen British Columbia zu versorgen. Mittlerweile sind die Schienen und Schwellen verschwunden und die Strecke zählt heute zu einer der besten und bekanntesten Mountainbike-Strecken in Nordamerika. 

    Hochwertige Bikes, Helme, Satteltaschen, Kartenmaterial, Ersatzschlauch und Werkzeug werden gestellt.

    Tag 1: Heute geht es nur leicht bergauf. Über Naturwege und mit Ausblick auf das Tal des West Kettle River fahren wir bis zum pittoresken Arlington Lake und legen hier unseren Mittagsstopp ein. Nach der kleinen Verschnaufpause machen wir uns zu unserem ersten Zeltplatz auf (sehr einfach, ohne Duschen), welcher sich an einem abgelegenen und sehr idyllischen See befindet.
    Strecke: 54 km.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

    Tag 2: Am zweiten Tag sind wir meist auf ebener Strecke unterwegs. Die heutige Etappe wird Euch sicher als einer der spektakulärsten Abschnitte in Erinnerung bleiben: Wir radeln durch die beeindruckende Schlucht des Myra Canyon über hölzerne Brücken entlang an steilen Klippen. Während dieser Etappe können wir zudem die fantastische Aussicht auf den Okanagan Lake genießen. Unser Zeltplatz (mit Duschen) liegt am Chute Lake. Wer heute nicht zelten möchte, kann als Option und je nach Verfügbarkeit, in einer der Hütten übernachten (Buchung nur vor Ort/ ca. CAN$ 100.00 für eine 4-Bett-Hütte). 
    Strecke: 50 km.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

    Tag 3: Heute geht es zum Großteil bergab. Zunächst noch durch schroffere Felsformationen - je weiter wir aber in das Okanagan Valley fahren, umso präsenter werden die umliegenden Weinberge und Obstplantagen, die für ein mediterranes Gefühl sorgen. Gegen Mittag erreichen wir das Ziel unserer Biketour: Penticton. Hier können wir uns zum Beispiel mit einem kleinen Spaziergang entlang des Seeufers die Beine vertreten oder in einem der vielen netten Restaurants gemütlich zu Mittag essen. Hier verbringen wir eine Nacht im Hotel - nach der 3-tägigen Biketour genau das Richtige!
    Strecke: 44 km.

    Verpflegung inkl.: F

  • 12. Tag Weiterfahrt über den Glacier NP bis Golden

    Am Morgen machen wir uns auf den Weg zum Glacier Nationalpark. Er ist Teil der Columbia Bergkette und besticht durch seine engen Täler und steilen Berghänge. Unterwegs legen wir diverse Stopps für kurze Wanderungen ein. Anstrengend aber lohnend ist z.B. der Avalanche Crest Trail (9 km retour/795 Hm) - hier werdet Ihr auf 2.045 m Höhe mit einem beeindruckenden Panorama Ausblick belohnt. Weiter geht es auf dem Transcanada Highway durch den Rogers Pass auf 1.325 m Höhe in die östlichen Ketten der Rocky Mountains zu unserem nächsten Zeltplatz (mit Duschen).

    Verpflegung inkl.: M, A

  • 13. Tag Von Golden nach Lake Louise - Outdoor Aktivitäten

    Die Gegend um Golden ist ein wahres Paradies für Outdoor-Enthusiasten und bietet uns Gelegenheit zum Whitewater-Rafting, Reiten, Quad fahren, Ziplining, Mountainbiking, Parasegeln und vielem mehr. Euer Guide arrangiert gerne diese fakultativen Ausflüge. Am Nachmittag fahren wir dann weiter auf dem Transcanada Highway in die Postkartenlandschaft um Lake Louise. Hier im Hochgebirge ist man im Herzen der Rockies, mit einer Riesenauswahl an Wanderwegen zu herrlichen Aussichten, Gletscherfeldern und versteckten Bergseen. Wir campen in Lake Louise (3 Nächte).

    Verpflegung inkl.: F,M,A

  • 14. Tag Moraine Lake - Tageswanderung (12 km retour/724 Hm/ 4-6 Std.)

    Heute steht eine tolle Tageswanderung auf dem Programm. Der Moraine Lake gilt wegen seiner Lage und seinem türkisfarbenen Wasser als einer der schönsten Bergseen der Rockies. Wir wandern durch das Tal der zehn Gipfel hinauf bis zum 2.610 m hohen Sentinel Pass.
    Wanderstrecke: 12 km retour/724 Hm/ Gehzeit:4-6 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 15. Tag Columbia Icefields - Wanderung (11.5 km/335 Hm/3 Std.)

    Mit einem Abstecher über eine der schönsten Bergstrecken der Welt gelangen wir zu den Columbia Icefields. Unterwegs legen wir hin und wieder Foto-Stopps ein und mit etwas Glück bekommen wir Tiere wie Hirsche, Bergschafe, weiße Bergziegen, Schwarz- und Grizzlybären zu sehen. An den Eisfeldern angekommen und auf dem Wilcox Pass, wird uns eine Hochgebirgslandschaft mit strahlend blauen Seen, Gletschern und imposanten Bergen geboten.
    Wanderstrecke: 11.5 km/335 Hm/Gehzeit 3 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F,M,A

  • 16. Tag Lake Louise bis Banff - Stadtbummel, weiter nach Calgary

    Die quirlige Ferienstadt Banff muss man erlebt haben. Bei einem Bummel auf der Banff Avenue locken dutzende von kleinen Läden, Boutiquen und Restaurants. Hier haben wir etwas Zeit zur freien Verfügung.

    Nachmittags machen wir uns auf zum letzten Ziel unserer Reise: Durch die Vorberge der Rockies fahren wir in die flache weite Prärie bis nach Calgary und checken hier im Sandman Airport Hotel ein. Am Abend können wir uns gemütlich zusammen setzen und die Erlebnisse der vergangenen Wochen Revue passieren lassen.

    Verpflegung inkl.: F

  • 17. Tag Abflug/Rückreise

    Jetzt heißt es leider Abschied nehmen.

    Shuttle zum Flughafen, Rückflug oder individuelle Verlängerung möglich.

  • 18. Tag Ankunft in D/NL
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Welche gesetzlichen Einreisebestimmungen gibt es?

    Für touristische oder geschäftliche Aufenthalte bis zu sechs Monaten ist die Einreise visumsfrei. Mit Wirkung vom 01.08.2015 wurde in Kanada das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen im Vorfeld zwingend eine elektronische Einreisegenehmigung einholen, um auf dem Luftweg nach Kanada einreisen zu können. 

    Die Beantragung kann seit 01.08.2015 im Vorfeld der Flugreise online über die Homepage von Citizenship and Immigration Canada erfolgen.

    Weitere Infos zur Einreise findet Ihr auf den entsprechenden Seiten des auswärtigen Amtes.

    Brauche ich ein Visum für die Einreise?

    Nein, für touristische Aufenthalte von bis zu sechs Monaten ist die Einreise visumsfrei.

    Welche Impfungen sind vorgeschrieben?

    Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Darüber hinaus können Schutzimpfungen gegen Masern und gegen Tollwut sinnvoll sein.

    Impfkalender

  • An-/Abreise

    Wie viel Freigepäck darf ich mitnehmen?

    Air Transat:

    23kg Freigepäck (1 Gepäckstück / Länge+Breite+Höhe darf nicht überschritten werden 158 cm)

    Handgepäck: 1 Tasche p.P. 23x40x51 cm; 10kg

    zusätzl. Campinggepäck bis 20 kg kostenfrei (vorherige Anmeldung)

    Air Canada:

    23kg Freigepäck (1 Gepäckstück / Länge+Breite+Höhe darf nicht überschritten werden 158 cm)

    Handgepäck: 1 Tasche p.P. 23x40x51 cm; 10kg

    zusätzl. Gepäck 100 CAD pro Strecke

    Gibt es auch die Möglichkeit, mit der Bahn zum Flughafen nach Amsterdam zu kommen?

    Das ist ohne weiteres, zum Teil sogar ohne Umstieg, möglich. Gebt bei Buchung einfach an, dass Ihr eine Fahrkarte hinzubuchen möchtet und von wo Ihr losfahren werdet. 

    Die Preise werden anhand der Entfernung zum nächsten Grenzbahnhof errechnet.
    Preise für die Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse (eine Ermäßigung durch eine Bahncard gibt es hierbei nicht):

    • bis 100 km = 56,-
    • 101 - 199 km = 68,-
    • 200 - 350 km = 86,-
    • ab 351 km = 128,-
  • Unterkunft

    Benötige ich einen Adapter für die Steckdosen?

    In Kanada gibt es ausschließlich Wechselstrom mit einer Spannung von 110 Volt /60 Hz.

    Es wird eine Adapter ("USA-Stecker")benötigt, den ihr am besten schon vor eurer Anreise kauft.

    Wo kann ich meine Wäsche waschen?

    In mehreren Städten gibt es die Möglichkeit in einen Waschsalon zugehen.

    Wie geräumig sind die Zelte und wer baut sie auf?

    In euren Zelten habt ihr ausreichend Platz, da ihr bei einer 2-er als auch bei einer Einzelbelegung in 4-Personenzelten untergebracht seid. Die Zelte haben keine Stehhöhe. Eure Zelte baut ihr selber auf. Bei eventuellen Schwierigkeiten hilft euch euer Guide natürlich gerne.

    Gibt es die Möglichkeit ins Internet zugehen?

    Möglicherweise in größeren Orten, wenn ihr beispielsweise mit eurem Guide einkaufen fahrt.

    Wer bereitet das Essen zu? Was wird gekocht?

    In der Regel kocht der Guide, der von euch unterstützt wird, was zu einer guten Gruppenatmosphäre beiträgt.

    Das zubereitete Essen ist typisch kanadisch und eher fleischlastig. Natürlich ist es kein Problem wenn ihr Vegetarier seid. Dies solltet ihr jedoch unbedingt direkt bei eurer Buchung mit angeben.

    Morgens: Müsli, Toast etc.

    Mittags: Obst und Sandwiches, welche sich jeder morgens beim frühstücken zubereiten kann.

    Abends: warme Mahlzeit immer mit Salat oder frischem Gemüse.

  • Reiseziel

    Gibt es landesspezifische Sicherheitshinweise?

    Für Kanada besteht derzeit kein landesspezifischer Sicherheitshinweis.

    Auswärtiges Amt Sicherheitshinweise

    Wie ist die medizinische Versorgung in Kanada?

    Das Gesundheitssystem in Kanada ist staatlich organisiert. Arzttermine sind sehr schwer zu bekommen, deshalb wendet euch bei Bedarf an sogenannte „walk-in clinics“. Im Notfall solltet ihr direkt in die Notaufnahme eines Krankenhauses gehen. Die Notfallnummer für Nordamerika lautet: 911.

    Die Versorgung mit Medikamenten ist in Kanada gut. Verschreibungspflichtige Medikamente können mit kanadischem Rezept beschafft werden. Haltbare deutsche Spezialmedikamente können in den erforderlichen Mengen und unter Vorlage des Rezepts mitgebracht werden

    Welche Währung und Zahlungsmittel benötige ich?

    Die Währung in Kanada ist der kanadische Dollar.

    Wir empfehlen überwiegend mit Kreditkarte (Master Card, Visa) zuzahlen, da der Wechselkurs hiermit am günstigsten ist. Trotzdem solltet ihr immer etwas Bargeld parat haben. Dieses könnt ihr beispielsweise am Flughafen an den kanadischen Bankautomaten, die "ABM"´s oder "ATM"´s genannt werden, abheben.

    Welches Klima erwartet mich?

    In den zwei Bundesstaaten Alberta und British Columbia herrscht Boreales Klima bzw. Kaltgemäßigtes Klima. Da wir während unserer Tour verschiedene geografische und topografische Gebiete erkunden kann man eine genaue Aussage über das Wetter nicht treffen. Empfehlenswert ist deshalb multifunktionale Kleidung.

    Wie groß ist der Zeitunterschied?

    In British Columbia ist die Pacific Standart Time (PST) bzw. im Sommer die Pacific Daylight Time (PDT).

    Zurzeit beträgt der Zeitunterschied -9 Stunden ( BC 12:00 Uhr = Deutschland 21:00 Uhr).

    In Alberta ist die Mountain Standart Time (MST) bzw. im Sommer die Mountain Daylight Time (MDT).

    Hier beträgt der Zeitunterschied zurzeit -8 Stunden ( AB 12:00 Uhr = Deutschland 20:00 Uhr).

    Wie verhalte ich mich, wenn ich in Kontakt mit wilden Tieren komme?

    Hält man sich an gewisse, logische Regeln, die Euch Euer Guide zu Beginn der Reise mitteilt, braucht Ihr keinerlei Bedenken bezüglich Bären oder Wölfen zu haben. Zudem ist der Guide immer mit Bärenspray ausgestattet.

  • Aktivitäten

    Welche konditionellen Anforderungenn werden an mich gestellt?

    Eine durchschnittlich gute Kondition reicht aus.

    Sind die Eintrittsgebühren für die Nationalparks im Reisepreis inbegriffen?

    Ja, die Gebühren aller im Reiseverlauf aufgeführten Nationalparks sind im Reisepreis enthalten.

  • Ausrüstung

    Brauche ich Spezialausrüstung für die MTB- Tour?

    Nein. Das Ausleihen eines Helmes ist im Preis enthalten. Lediglich leichtere Schuhe (Running Shoes) sind empfehlenswert.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Westkanada - weitere
empfehlenswerte Reisen: