Schweden
Schweden

Fast erwachsen

  • Familien mit Jugendlichen (15 bis 18 J.)
  • Gemeinsames Outdoor-Abenteuer
  • Wildes Schweden in der Region Värmland
Sport inklusive
  • Kanu fahren
  • Wanderungen
  • Biken
  • uvm.
Reisezeitraum
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Unvergessliches Familienabenteuer

Fast erwachsen
Fast erwachsen

Die Kinder sind schon fast erwachsen, zu alt für Familienreisen und zu jung für Erwachsenenreisen? Mitten in Schwedens endlosen Wäldern bieten wir Euch ein unvergessliches Abenteuer in der Wildnis. Die Jugendlichen finden unter gleichaltrigen schnell Anschluss und erleben mit ihren Eltern ein letztes großes, gemeinsames Abenteuer.

In die Natur. Mit dem Kanu auf Seen, kleinen Flüssen und über Stromschnellen wird die Abgeschiedenheit erlebbar. Wanderungen durch tiefe Wälder, über Bäche und auf schmalen Stegen über Hochmoore führen zu urigen Holzfällerhütten. Mit All-Terrain-Bikes geht es über Schotterpisten und schmale Tracks. Wir suchen die Spuren von Elchen und Bibern, üben uns im Bogenschießen, chillen am Lagerfeuer und auf dem Badesteg. Am Abend trifft man sich am Lagerfeuer oder in der Vildmark-Scheune.

Gammelbyn. Ganz versteckt im Norden der schwedischen Provinz Värmland liegt Gammelbyn. Das Hüttendorf liegt nördlich von Torsby, inmitten endloser Wälder, am Haus-See Rattsjön. In dieser dünn besiedelten Ecke, 30 Kilometer von der norwegischen Grenze entfernt, zeigt sich die schwedische Natur von ihrer üppigen Seite: Kräftiges Grün in allen Nuancen und dazwischen Elche, Biber und Auerhähne. Hier scheint der Alltag so weit weg, wie die nächste Großstadt.


Familien-Teamwork

Draußen, in der Natur, geht alles nur als Team! Dieses Outdoor-Abenteuer bietet Familien mit Jugendlichen ein gemeinsames Urlaubserlebnis jenseits aller Familienreise-Klischees. Kein Kinderprogramm, für das die Jugendlichen eigentlich schon zu alt sind. Und viel Platz für gemeinsame Erlebnisse in der schwedischen Wildnis.


Wohnen
Jede Familie belegt ein eigenes Ferienhaus. Die Hütten sind mit kleinem Badezimmer (Dusche/WC) sowie Pantryküche mit Kühlschrank ausgestattet und verfügen über 2 Stockbetten und 2 weitere Schlafplätze auf einer Schlafempore. Der große Gruppenraum mit Panoramablick und die Rezeption befinden sich im Haupthaus. Ein privater Bereich am See bietet Rauchsauna, Lagerfeuerstelle, Badesteg und Kanu-Basis. Auch in der Ferienhausanlage gibt es eine Sauna sowie eine Scheune mit Indoor-Feuerstelle. Besonders beliebt bei den Jugendlichen ist der Frisbee-Golf-Parcours. Kanus und Ruderboot stehen am See zur Verfügung. Frisbee, Kubb, Boule und Badminton können gegen Pfand an der Rezeption geliehen werden. In der Nähe der Anlage gibt es einen Reiterhof und eine Huskyfarm.

Essen & Trinken
Versorgt werden wir mit Frühstück und warmem Abendessen. Zutaten für selbstgemachte Lunchpakete stehen ebenfalls zur Verfügung. An einem Tag in der Woche wird gegrillt, einmal bereiten sich alle Familien nach Trapperart das Essen selbst auf dem Lagerfeuer zu und backen eigenes Brot.

Anreise
Reisebus: Mitfahrgelegenheit in unserem Reisebus am Freitag ab Münster (14:00), Bremen (16:30) oder Hamburg (18:30). Rückreise am Samstag, Rückkunft am Sonntag.

PKW-Eigenanreise: Eintreffen in Gammelbyn am Samstag. Mit der Nachtfähre der Stena Line (Kiel-Göteborg) reist man sehr bequem an. Man übernachtet in Kabinen, so dass man gut ausgeruht in Schweden ankommt. Göteborg ist ca. 200 km von Dalsland und ca. 350 km von Hällefors entfernt. Kostengünstiger, schneller und mit höherer Frequenz, aber mit mehr Autokilometern verbunden, sind die kürzeren Überfahrten mit Scandlines (Puttgarden-Rödby+Helsingör-Helsingborg, Sassnitz/Rostock-Trelleborg). Alle Fähren können über uns mitgebucht werden! Wir kennen uns im Tarifdschungel aus, beraten Euch gerne und buchen die gewünschten Überfahrten zum günstigsten, tagesaktuellen Preis. Teilweise erhalten wir Spezialtarife und deutliche Ermäßigungen für Frühbucher.

Anforderungen
Geeignet für einfache Kondition. Wir paddeln in offenen Canadiern, die wir mit 2-3 Personen besetzen. Für die Kanutouren werden keine Vorkenntnisse benötigt.

Teilnehmerzahl
Min. 10, max. 20 Personen plus Tourenbegleiter.



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Empfiehlt es sich, Geld in Deutschland zu tauschen?

    Es empfiehlt sich, einen gewissen Betrag schon in Deutschland umzutauschen, da Du am Wochenende in Schweden ankommst. Außerdem bewegen wir uns überwiegend in der Natur, und nicht in der Nähe von Kreditinstituten. Allgemein sind in Schweden Kreditkarten weit verbreitet. Die EC-Karte hingegen wird nicht überall akzeptiert. An Geldautomaten kann man natürlich Beträge bis zu 500,- € abheben. Viel "Bares" benötigt man eigentlich nicht, da die Verpflegung im Reisepreis enthalten ist. In der Regel fallen nur Ausgaben für Getränke, Schleckereien und Souvenirs an. 1 Krone = 100 Öre; 1 Euro = ca. 9,- SEK

    Was sollte man mitbringen?

    Empfehlung:

    - Gültiger Personalausweis oder Reisepass. Auch die Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument
    - Rucksack oder Koffer, bzw. große Reisetasche.
    - Taschenlampe, gerne Stirnlampe.
    - Allzwecktaschenmesser, Trinkflasche, Brotdose.
    - Feuerzeug. Raucher denken an Tabakvorrat.
    - Schreibzeug, Bücher, Reisespiele, Fernglas (falls vorhanden).
    - Geld (Schwedische Kronen).
    - Kamera, Fotozubehör, Akkus, Speicherkarten, Filme.
    - Den Angelenthusiasten wird das Mitbringen der eigenen Ausrüstung empfohlen.
    - Handtücher, Seife und Shampoo (gerne biologisch abbaubar),
    - Zahnbürste und -creme, Kamm oder Bürste, Sonnen- und Lippenschutzmittel
    (auf dem Wasser erhöhte Sonnenwirkung), Papiertaschentücher,
    - Insektenschutzmittel, Hand-Desinfektionsgel (50 ml), Schmerzmittel,
    persönliche Medikamente, geschlechtsspezifische Dinge (Rasierzeug,
    Tampons).
    - Schlafsack und Isomatte für Übernachtungen draußen, wenn gewünscht

  • An-/Abreise

    Wie lange dauern die Fährüberfahrten?

    Kiel - Oslo: 19,5 Stunden; Kiel - Göteborg: 14 Stunden; Puttgarden - Rödby: 45 Minuten; Helsingör - Helsingborg: 20 Minuten.

    Wann ist die beste Ankunftszeit für PKW-Anreiser?

    Diejenigen Teilnehmer, die mit dem PKW anreisen, erfahrungsgemäß ein Großteil der Gäste, sollten erst im Laufe des Nachmittags um ca. 15:00 Uhr eintreffen. Wir möchten den Wechseltag damit etwas entzerren, da zwei Gruppen (abreisende und ankommende Gäste) vor Ort sind.

  • Unterkunft

    Gibt es einen Safe (in den Hütten/an der Rezeption)?

    An der Rezeption gibt es einen Safe. In den Kanus natürlich nicht. Grundsätzlich gilt Schweden als eines der sichersten Länder überhaupt.

    Sollten Handtücher mitgebracht werden?

    Für die Kanutour bitte eigene Handtücher mitbringen. Ebenso für die Hütten in Gammelbyn. Dort können Handtücher und Bettwäsche aber auch gemietet werden.

    Verfügen die Hütten über eine Klimaanlage?

    Nein. Das ist in Schweden nicht erforderlich.

    Gibt es einen Föhn in den Hütten?

    Nein.

    Gibt es einen Kühlschrank in den Hütten?

    Ja.

    Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Wäsche zu waschen?

    Auf der Kanutour ist nur Handwäsche möglich, aber in der Natur nur bedingt sinnvoll. In Gammelbyn gibt es Münz-Waschmaschinen.

    Gibt es einen Internetanschluss/W-LAN vor Ort?

    Ja, im Rezeptionsgebäude.

    Gibt es vegetarisches Essen?

    Ja, wir sind auf Vegetarier eingestellt. Spezielle Unverträglichkeiten und Allergien sollten vorab bekannt gegeben werden.

  • Reiseziel

    Brauche ich einen Adapter?

    In den Ferienhäusern ist kein Adapter erforderlich. In Schweden nutzt man normale Stecker.

    Ist es nötig, ein Moskitonetz mitzunehmen?

    Nein.

    Wie ist die ärztliche Versorgung vor Ort?

    Das schwedische Gesundheitswesen gilt als vorbildlich. In der Wildnis wohnt natürlich nicht an jeder Ecke ein Arzt. Dennoch ist Hilfe schnell da, notfalls per Helikopter. Bei kleineren Wehwehchen ist ein Transfer per Taxi oder durch private Personen durchaus normal. Die entstehenden Kosten trägt normalerweise die Krankenkasse. Wir empfehlen, eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen.

    Wie ist das Wetter im Sommer in Schweden?

    Das gemäßigte Klima verdankt Schweden u.a. dem Golfstrom. Deshalb ist der Sommer milder und wärmer als allgemein angenommen. Tagestemperaturen zwischen 20 und 25°C sind zwischen Juni und August durchaus normal. Mit Regentagen muss dennoch gerechnet werden. Die Nächte, besonders ab Mitte August, können kühl sein. Ein guter Schlafsack und warme Kleidung gehören also mit ins Gepäck.

    Gibt es einen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Schweden?

    Nein. Ganz normale mitteleuropäische Zeit. Die Uhren müssen nicht umgestellt werden.

  • Aktivitäten

    Kann man vor Ort auch angeln?

    Den Angelenthusiasten empfehlen wir das Mitbringen der eigenen Ausrüstung. Ein schmackhafter Hecht ist immer wieder eine willkommene Abwechslung des Speisenplans. Angelkarten sind in Touristenbüros, Sportgeschäften und manchmal auch an Tankstellen erhältlich und kosten ca. 5,- bis 6,- € pro Tag.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.