Frosch Tagestouren

Wanderung: Leinebergland / Hildesheimer Wald ab Bad Salzdetfurth

Guide

Uta Rausch (mail2uta@web.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 5 1/2 Stunden reine Wanderzeit

Treffpunkt

10:00 Uhr: Treffpunkt für Wandergruppen vor dem Kulturbahnhof mit Stadtbücherei, Bahnhofsstraße 4, 31162 Bad Salzdetfurth

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

ca. 19 km und 470hm

Mitbringen

  • eingelaufene Wanderschuhe
  • dem Wetter angepasste Kleidung, ggf. Regenschutz
  • Lunchpaket und Wasser (keine Möglichkeit zwischendurch die Trinkflasche wieder aufzufüllen)
  • ggf. Geld und Maske für Einkehr am End

Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

mein Name ist Uta und ich freue mich euch bei dieser Wanderung im Leinebergland zu sehen. Bei meinen sportlichen Touren ist eine gewisse Grundkondition ganz hilfreich, aber wir wollen auch keinen neuen Zeitrekorden hinterherjagen. Im Vordergrund steht das gemeinsame Wandern mit Gleichgesinnten und es bleibt auch genug Zeit für die schönen Dinge am Wegesrand.

Uta Rausch
Uta Rausch

Tourenbeschreibung

Auf unserer Herbstwanderung geht es heute durch den östlichen Teil des Hildesheimer Waldes. Wir treffen uns um 10 Uhr in Bad Salzdetfurth vor dem Kulturbahnhof, wo ein gekennzeichneter Treffpunkt für Wandergruppen ist. Solltet ihr mit dem Zug aus Richtung Bodenburg anreisen, gebt mir vorher bitte kurz Bescheid (Ankunft 10:02 Uhr / Ankunft aus Richtung Hildesheim: 09:53 Uhr).

Wir werden den Ort schnell hinter uns lassen und mit dem Aufstieg auf die Welfenhöhe durch die Wolfsschlucht vorbei am Rollercoaster Flowtrail beginnen. Auf 282m steht der Kabusturm von dem wir zurück auf die Kur- und Solestadt blicken können. Danach folgt ein waldreicher Abschnitt vorbei am Fuße des Bosenberges. Anschließend geht es zunächst bergab entlang der Kalten Beuster auf Forst- und Waldwegen die abschnittsweise auch mal verkrautet sein können, bevor wir langsam aber stetig bergauf zum Kammweg wandern. Hier nehmen wir den schmalen Pfad des Calenberg-Harz-Wegs über den Ziegen-, Stucken- und Tosmarberg. Auf dem Steinberg, unserem höchsten Punkt an diesem Tag mit 323m, werden wir unsere Pause mit Rucksack Proviant machen und können uns im Gipfelbuch verewigen. Von hier können wir auch in die Hildesheimer Börde blicken und haben auf unserem weiteren Naturpfad immer wieder Ausblicke in die Landschaft. Durch den Erlengrund und über den Gehlenbach geht es zurück zum Bahnhof in Bad Salzdetfurth.

Nach unserer Rundwanderung besteht noch die Möglichkeit gemeinsam in die Kleinstadt zu gehen für eine abschließende Einkehr. Wer mag kann auf eigene Faust vor der Heimfahrt noch im Solebad mit Sauna(https://www.mit-natur-natuerlich-fit.de/solebad/) entspannen.