Frosch Tagestouren

Wanderwochenende: Weserbergland / Reinhardswald

Guide

Uta Rausch (mail2uta@web.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Samstag: ca. 4 1/2 Stunden Wanderzeit ohne Pausen

Sonntag: ca. 5 1/2 Std. Wanderzeit ohne Pausen

Montag: ca. 3 Std. Wanderzeit ohne Pausen

Treffpunkt

18:00 UhrGasthaus „Zum Lindenwirt“, Weißehütte 14, 34399 Wesertal, OT Weißehütte

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Doppelzimmer: 329,-
Doppelzimmer zur Alleinnutzung: 419,- 

Alle Preise verstehen sich in EUR pro Person.

Anforderungen

Kondition und Motivation für 3 aufeinander folgende Wandertage bei herbstlichem Wetter Samstag: ca. 17 km, ca. 400hm Sonntag: ca. 20km, ca. 370hm Montag: ca. 12 km, ca. 350hm

Mitbringen
  • dem Wetter angepasste Kleidung incl. Regenschutz
  • eingelaufene Wanderschuhe
  • Tagesrucksack
  • Butterbrotdose und Trinkflasche
  • Dinge des persönlichen Bedarfs, ggf. Medikamente
  • optional Outdoorsitzkissen
  • Fotoapparat 
  • Geld für Tischgetränke, Einkehr und persönliche Ausgaben

Leistungen:

  • 3 Übernachtungen in der gewählten Kategorie im Gasthaus „ Zum Lindenwirt“ mit Halbpension (Frühstück und 3-Gang-Abendmenü) incl. Saunanutzung und WLAN
  • Wanderpaket: Begrüßungsgetränk, 3x Lunchpaket, 3x Transfer zum Ausgangspunkt der jeweiligen Wanderung,1 Fährüberfahrt
  • 2 geführte Ganztageswanderungen
  • 1 geführte Halbtageswanderung
  • Nicht enthaltene Leistungen:
  • Tischgetränke
  • ggf. Leihgebühr für Saunahandtuch und Bademantel
  • persönliche Ausgaben

Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

mein Name ist Uta und ich freue mich euch über den 3. Oktober im Naturpark Weserbergland zu sehen. Bei meinen sportlichen Touren ist eine gewisse Grundkondition ganz hilfreich, aber wir wollen auch keinen neuen Zeitrekorden hinterherjagen. Im Vordergrund steht das gemeinsame Wandern mit Gleichgesinnten und es bleibt auch genug Zeit für die schönen Dinge – dieses Mal zahlreiche Aussichten, Burgruinen, ein Wasserschloss und der Urwald Sababurg - am Wegesrand.

Uta Rausch
Uta Rausch

Tourenbeschreibung

Freitag

Die Anreise zum Gasthaus „ Zum Lindenwirt“ erfolgt individuell. Vor dem Gasthof gibt es genügend Parkplätze sowie eine Ladestation für E-Autos. Eine Bushaltestelle ist ebenfalls fast vor der Tür mit Verbindung zu den Bahnhöfen in Hann.Münden und Bad Karlshafen. Um 18:30 Uhr ist im Gasthaus ein Tisch für das Abendbrot für uns reserviert. Je nach Anzahl der Gäste gibt es ein Menü am Platz oder es wird ein Buffet aufgebaut. Beim Essen lernen wir uns kennen und besprechen die Details für die nächsten Wandertage.

Samstag

Nachdem wir uns beim Frühstücksbuffet gestärkt haben, bei dem wir uns auch Brote für den Tag schmieren können, werden wir unsere Ganztageswanderung in der Nähe der Ruine Bramburg starten. Zunächst geht es oberhalb der Weser durch den Bramwald auf einem schmalen Trampelpfad der Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erfordert und streckenweise auch mit Brombeersträuchern zugewachsen sein kann. Oberhalb von Hemeln können wir am Waldrand durch das "Frau-Holle-Fenster" den Blick ins Weserbergland genießen und gelangen über den "Goldmarie-Pfad" runter ins Dorf. Am Fähranleger gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Das Fährhaus hat Kultstatus. Vielleicht finden wir einen Platz. In Hemeln nehmen wir dann die Gierseilfähre rüber auf die andere Weserseite nach Veckerhagen. Nachdem wir den Ort passiert haben geht es bergauf in den Reinhardswald. Hier folgen wir dem Weserberglandweg bis zum Olbetal und nehmen dann den Märchenlandweg um zurück "Zum Lindenwirt" zu gelangen. Nach der Wanderung ist noch etwas Zeit um zum Beispiel in der Sauna zu entspannen, bevor wir den Tag beim gemeinsamen Abendbrot in unserem Gasthaus ausklingen lassen.

Sonntag

Beim reichhaltigen Frühstücksbuffet können wir uns wieder für den Tag stärken und selbst ein Lunchpaket vom Buffet zusammenstellen. Auch heute bringt uns ein Shuttle zum Ausgangspunkt und wir wandern zurück zum Gasthaus. Beginnen werden wir heute mit einer Besichtigung des Wasserschlosses aus dem 12. Jahrhundert in Wülmersen. Nachdem wir über das Gelände des ehemaligen Ritterguts geschlendert sind, kommen wir im Ort noch an einer Straußenfarm sowie einer Fischzucht vorbei. Wer möchte kann für die Pause frisch geräucherten Fisch kaufen. Anschließend geht es durch das Holzapetal zu unserem nächsten Zwischenziel, der ehemaligen Wallfahrtskirche Gottsbüren. Nachdem wir den Ort passiert haben, wandern wir durch den wilden Georgengrund. Dieser kann wegen Herbststürmen auch nicht passierbar sein oder bedeuten, dass wir über zahlreiche umgestürzte Bäume klettern müssen. Nach diesem mitunter abenteuerlichen Wegabschnitt, geht es auf einem schmalen Pfad durch die Lumbachklamm zum Naturwunder "Wasser bergauf". Fließt das Wasser im Reinhardswald wirklich bergauf? Wir werden es herausfinden. Am Fuße des Reinhardswaldes geht es auf Wald- und Forstwegen schließlich zurück zum Lindenwirt. Nach der Wanderung bleibt wieder etwas Zeit zum Entspannen, bevor wir den Tag beim Abendbrot Revue passieren lassen können.

Montag

An unserem letzten Tag, dem Tag der Deutschen Einheit, werden wir nach dem Frühstück, auch heute bekommen wir ein Lunchpaket gestellt, aus checken und zum Urwald Sababurg gebracht. Hier startet unsere Wanderung mit einem Besuch der knorrigen Baumriesen und Farne, die sich als Fotomotive bestens eignen. Anschließend entscheiden wir in der Gruppe, ob wir den Tierpark Sababurg, einer der größten und ältesten Wildparks in Europa, besuchen wollen (kostet Eintritt). Nicht fehlen auf unserer heutigen Etappe darf ein Besuch der Sababurg, das Dornröschenschloss der Gebrüder Grimm. Da dieses derzeit renoviert wird, kann es nur von außen besichtigt werden (kostenlos). Hier werden wir auch eine Pause machen und können bei einem Foodtruck Kleinigkeiten zu Essen sowie zu trinken erwerben. Aufgrund des Feiertags kann die Burg sowie der Foodtruck auch geschlossen sein. Danach geht es zurück nach Weißehütte, wo wir gegen 15 Uhr (ohne Tierparkbesuch) ankommen werden. Wer mag kann das Wanderwochenende vor der individuellen Heimfahrt noch bei Kaffee und Kuchen in unserer Unterkunft ausklingen lassen.

Ich freue mich mit euch den Bram- und Reinhardswald mit seinen Burgen und Schlössern bei drei Streckenwanderungen im Herbst zu entdecken! Wollt ihr euren Kurzurlaub noch auf eigene Faust verlängern? Schreibt mich für Tipps gerne an.