Frosch Tagestouren

Wanderung: Mosel / Vom Urstrom zum Strom

Guide

Martina Lichter (martina.lichter@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 5 bis 5,5 Stunden

Treffpunkt

10:00 Uhr: Am Markt, 54470 Lieser (Autos können am Moselparkplatz abgestellt werden.)

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

Kondition für ca. 18km / 295hm; es geht hauptsächlich auf und ab, festes Schuhwerk und Wanderstöcke werden empfohlen

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe mit gutem Profil
  • ggfs. Wanderstöcke
  • Rucksack mit Proviant und Getränk

Nähere Informationen zur Durchführung dieser Tour entnehmt bitte der entsprechenden Coronaschutzverordnung, siehe auch: https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Bitte beachtet für diese Tour folgende Verhaltenspflichten und Hygienemaßnahmen:

  • Haltet den verpflichtenden Mindestabstand zu allen Personen von 1,5 - 2m ein!
  • Wascht vor und nach der Wanderung Eure Hände gründlich mit Wasser und Seife.
  • Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Niest oder hustet in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgt es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Haltet die Hände generell vom Gesicht fern, bzw. vermeidet es mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Achtet darauf, dass Ihr keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel o.ä. untereinander teilt.
  • Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Eure Abfälle wie z.B. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken.
  • Sammelt keinen Müll von anderen Personen ohne Schutzhandschuhe auf.
  • Gebt Empfehlung zur Hygiene und zum Schutz der Umwelt weiter an Eure Mitwanderer.
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche

Ich bin 49 Jahre und komme aus Wittlich.

Neben dem sportlichen Aspekt und dem Kennenlernen neuer Leute und Regionen soll Spaß und Erholung im Zentrum meiner Touren liegen - eine perfekte Auszeit zwischendurch.

Ich habe bereits viele Touren in der nahegelegenen Umgebung und benachbarten Gebieten erkundet und habe die Schönheit der Natur bei meinen Wanderungen kennen- und lieben gelernt.

Martina Lichter
Martina Lichter

Tourenbeschreibung

Wir starten die Wanderung am Marktplatz in Lieser, die sich auf rund 18 Kilometern durch Weinberge, Waldlandschaften und Streuobstwiesen schlängelt.

Wir folgen der Hochstraße in nördlicher Richtung bis zum Ortsausgang und gehen weiter durch die Weinberge zur Paulskirche. In dieser Wallfahrtsstätte auf dem Paulsberg suchten während der Revolutionszeit um 1848 viele Moselaner Zuflucht.

Der Urstrom der Mosel lässt sich von der Paulskirche gut nachvollziehen, denn zu Füßen der Kirche liegt ein Trockental, das sich bis zur Ortschaft Lieser und der heutigen Mosel erstreckt. Auch jenseits der Mosel setzte sich das ursprüngliche Moseltal bei Mülheim bis nach Veldenz und Burgen fort. Der Urstrom der Mosel floss durch diese Täler. Die von diesen Trockentälern umgebenen Berge nennt man Umlaufberge. Sie sind, wie die steilen Hänge am heutigen Mosellauf, bestens für den Weinbau geeignet.

Wir gehen weiter zur Dreifaltigkeit. Viele Wanderwege zweigen dort ab. Hier steht ein altes Wegekreuz aus rotem Sandstein, welches eine ganz besondere Form aufweist: auf einem breiten, dreikantigen Sockel steht eine ebenfalls dreiseitige Säule mit fast spitz auslaufender Krone. Drei göttliche Figuren zieren die Säulen. Dieses Dreifaltigkeitskreuz gibt dem Standort seinen Namen "Auf Dreifaltigkeit".

An der Schutzhütte vorbei führt uns der Weg lange Zeit fast geradeaus auf dem Moselrücken weiter. Dann biegen wir links ab und steigen zum Weinort Wehlen mit seinen Streuobstwiesen hinab. Über den Wehlener ObstArtWeg und entlang der verschiedenen Erlebnis-Stationen wandern wir durch das Wehlener Naturschutzgebiet. Hier legen wir unsere Mittagsrast ein und genießen einen herrlichen Ausblick auf die Mosel. Über eine Serpentinenstraße folgt der steile Anstieg auf das Kueser Plateau. Dieser heilklimatische Kurort der Stadt Bernkastel-Kues ist vor allem durch seine vier MEDIAN-Kliniken sowie das Cusanus-Hofgut bekannt.

Am Hofgut vorbei und am Waldrand entlang einer großen Pferdekoppel biegt der Weg vor dem Wohngebiet in den Wald ab. Weiter gehen wir auf Teilstücken des Walderlebnispfades. An der Median-Klinik "Burg Landshut" vorbei führt uns der Weg zum Talrand mit Blick auf die Stadt Bernkastel-Kues. Am Tal- bzw. Waldrand entlang gehen wir weiter in Richtung Lieser.

Der Weg führt uns unterhalb der Hambuchhütte an einer tollen Aussicht vorbei. Von hier haben wir einen herrlichen Blick auf die Mosel, die umliegenden Weinberge und den Winzerorte Lieser und Mülheim. Durch die Weinberge gelangen wir zurück zum Marktplatz in Lieser.