Frosch Tagestouren

Wanderung: Weserbergland Ith-Hils-Weg / Etappe 1

Guide

Uta Rausch (mail2uta@web.de)

Level

1-2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 5 1/2 Stunden Wanderzeit ohne Pausen

Treffpunkt

09:00 Uhr: Infotafel auf dem Wanderparkplatz beim Hotel Felsenkeller, Felsenkeller 11, 31863 Coppenbrügge

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19€


Anforderungen

erste Wandererfahrungen, Kondition für knapp 20km Strecke, Trittsicherheit

Mitbringen
  • eingelaufene Wanderschuhe
  • dem Wetter angepasste Kleidung
  • Rucksack mit Proviant & Getränk
  • Sitzkissen
  • ggf. Wanderstöcke

Die Durchführung dieser Tour ist laut der aktuellen Corona Schutzverordnung Niedersachsen unter Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutz- und Hygienevorkehrungen zulässig. Entsprechende Änderungen zum Zeitpunkt der Tour bleiben vorbehalten, siehe auch: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Bitte beachtet für diese Tour folgende Verhaltenspflichten und Hygienemaßnahmen:

  • Haltet den verpflichtenden Mindestabstand zu allen Personen von 1,5 - 2m ein!
  • Wascht vor und nach der Wanderung Eure Hände gründlich mit Wasser und Seife.
  • Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Niest oder hustet in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgt es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Haltet die Hände generell vom Gesicht fern, bzw. vermeidet es mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Achtet darauf, dass Ihr keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel o.ä. untereinander teilt.
  • Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Eure Abfälle wie z.B. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken.
  • Sammelt keinen Müll von anderen Personen ohne Schutzhandschuhe auf.
  • Gebt Empfehlung zur Hygiene und zum Schutz der Umwelt weiter an Eure Mitwanderer.
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche

mein Name ist Uta und ich freue mich, euch bei einer oder auch mehreren Etappen auf dem Ith-Hils-Weg (wieder) zu sehen. Der Rundweg hat insgesamt 82 km, aufgeteilt in sieben Abschnitte.

Bei meinen sportlichen Touren ist eine gewisse Grundkondition ganz hilfreich, aber wir wollen auch keinem neuen Zeitrekord hinterherjagen.

Im Vordergrund steht das gemeinsame Wandern mit Gleichgesinnten und es bleibt auch genügend Zeit für die schönen Dinge am Wegesrand.

Uta Rausch
Uta Rausch

Tourenbeschreibung

Wir treffen uns um 9 Uhr an der Infotafel auf dem Parkplatz des Hotels Felsenkeller sowie dem angrenzenden Ithkopf Singletrail. Dieser liegt in der Nähe des Freibades in Coppenbrügge am Nordrand des Iths. Der nächste Bahnhof ist fußläufig erreichbar (ca.1km entfernt).

Gerne möchte ich mit euch gemeinsam in 2021 den Ith-Hils-Weg erwandern. Auf unserer ersten Etappe geht es zunächst am Fuße des nördlichen Iths entlang, bevor wir einen schmalen und steilen Pfad durch den naturbelassenen Buchenwald nehmen und den Ithkamm, bei Adam und Eva vorbei, erklimmen. Bei feuchtem Wetter kann es hier rutschig sein. Der größte Teil unserer Strecke verläuft auf dem Kammweg, welcher von mit Moos bewachsenen Kalkfelsen gesäumt wird und vielleicht blühen bereits die ersten Märzenbecher.

Auf unserem Weg werden wir auch am Ithturm vorbeikommen, der zu einer kleinen Pause einlädt. Sofern er coronabedingt nicht gesperrt ist, können wir auf den Aussichtsturm rauf. Weiter geht es auf dem schmalen Pfad vorbei an einem Steinbruch. Danach müssen wir den Kammweg verlassen um eine Straße zu passieren und anschließend geht es wieder nach oben. Unsere Mittagspause werden wir an einer der Aussichtsstellen machen und uns mit unserem Rucksackproviant stärken. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es nicht. 

Zum Schluss geht es noch einmal steil bergab. Wir wandern auf einem schmalen Pfad und abschließend entlang einer wenig befahrenen Straße sowie durch die Feldmark zum Ziel unserer heutigen Wanderung.

Da wir im Naturschutzgebiet unterwegs sind, müssen wir zwischendurch auch mal über einen umgefallenen Baum klettern. Der Untergrund ist teilweise felsig und rutschig bei feuchtem Wetter. Trittsicherheit ist unbedingt notwendig.

Die Streckenwanderung endet in Wallensen an der Kirche. Von hier aus gibt es Busverbindungen nach Coppenbrügge, allerdings nur morgens (die Tour wurde vor dem Fahrplanwechsel veröffentlicht, Änderungen sind möglich). Alternativ könnt ihr euch mit anderen Gästen zusammenschließen und ein Taxi zurück zum Startpunkt bzw. dem nächsten Bahnhof nehmen. Es besteht auch die Möglichkeit im ca. 1km entfernten Waldhotel Humbold oder z.B. in einem Holzfass auf dem Campingplatz am Humboldsee zu übernachten.

Alle 7 Etappen im Überblick