Liebe Reisegäste,

hier findet Ihr alle Informationen für einen sicheren Urlaub mit Frosch Sportreisen auf einen Blick:

  1. Einreisebestimmungen für unsere Urlaubsländer
  2. Rückreise/Einreise nach Deutschland
  3. Unsere Pauschalreisen – Sicher buchen ohne Risiko
  4. 2G-Regeln auf unseren Skireisen Winter 2021/22
  5. Hygiene- & Sicherheitskonzepte in unseren Sportclubs

1. Einreisebestimmungen für Urlaubsländer

Nachfolgend informieren wir Euch über die aktuell verfügbaren Einreiseinformationen unserer Urlaubsländer, sofern diese heute schon für unsere Reisetermine absehbar feststehen. Wir aktualisieren diese Bestimmungen fortlaufend (Angaben ohne Gewähr).

2. Rückreise nach Deutschland

Mit der am 01.08.21 geänderten Einreiseverordnung müssen alle Gäste ab 12 Jahren bei der Einreise nach Deutschland nachweisen können, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind.
Bei Flugreisenden muss der Nachweis vor dem Abflug beim Check-In der Fluggesellschaft nachgewiesen werden.
Bei Einreise mit dem PKW oder Zug muss mit entsprechenden Kontrollen an den Grenzen und Bahnhöfen gerechnet werden.

In vielen Frosch-Flugreisezielen bietet wir Euch vor Ort direkt im Hotel entsprechende Testmöglichkeiten vor Rückreise zu günstigen Preisen (ca. EUR 30,-).
Bei den Landreisezielen findet Ihr weitere Informationen zu Testcentern etc. in Euren Reiseunterlagen.

Alternativ könnt Ihr einen anerkannten Test auch online vornehmen. Wir empfehlen die Webseite www.covidtestonline.de (Zertifikat EUR 14,90).

Gäste, die aus einem Hochinzidenz bzw. Hochrisikogebiet nach Deutschland einreisen, müssen vor der Einreise in Deutschland zusätzlich eine Online-Einreiseanmeldung ausfüllen.
Nicht geimpfte Personen müssen nach der Rückreise nach Deutschland für 10 Tage in Quarantäne, können sich aber bereits nach 5 Tagen freitesten. Für Kinder unter 12 Jahren gilt generell die verkürzte Quarantäne von 5 Tagen.

3. Buchen ohne Risiko

Alle unsere Reisen sind klassische Pauschalreisen, d.h. sollten sich nach Eurer Buchung die für Euch relevanten Ein-/Ausreisebestimmungen oder Quarantänevorschriften Eures Reiseziels ändern, könnt Ihr kostenfrei stornieren oder kostenlos auf ein anderes Reiseziel umbuchen. Bereits geleistete Zahlungen erstatten wir dann selbstverständlich zurück.

Sofern in einem Reiseziel bis ca. 21 Tage vor Eurem Reiseantritt Quarantänebestimmungen des Urlaubslandes oder Grenzschließungen einen Urlaub nicht möglich machen, werden wir Eure Reise absagen müssen. Auch in diesem Fall erstatten wir bereits geleistete Zahlungen selbstverständlich zurück.

Alle Eure Zahlungen sind dabei durch den Reisepreis-Sicherungsschein unserer Insolvenzversicherung abgesichert.
Reisebedingungen wie z.B. der Nachweis von Tests, Quarantäne-Bestimmungen bei Einreise nach Deutschland, auszufüllende Ein- und Ausreiseformulare etc., die jedoch zu Eurem Buchungsdatum bereits bekannt waren, berechtigen nicht zu einem kostenfreien Rücktritt von der Reise. Denn diese Bedingungen kanntet Ihr ja bereits bei Buchung.

Bei den optionalen Reiseversicherungen unseres Versicherungspartners mdt travel sind darüber hinaus alle Schadensereignisse im Zusammenhang mit einer Pandemie inkludiert! Sie gelten ausdrücklich auch im Pandemie-Fall, somit ist auch die Erkrankung an COVID-19 ein versichertes Ereignis im Sinne der Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. der Reiseabbruch-Versicherung.

Erkrankt Ihr während der Reise an COVID-19 seid Ihr auch im Rahmen der Reisekranken- und Reiseabbruchversicherung abgesichert (u.a. Übernahme der Behandlungskosten u. Mehrkosten durch Quarantäne-Maßnahmen bei Infektion vor Ort).

4. 2G-Regeln auf unseren Skireisen Winter 2021/22

Ab sofort bieten wir alle von Frosch Sportreisen selbst veranstalteten Skireisen im Winter 2021/22 nur noch unter 2G-Regeln für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren an. Ausgenommen davon sind also alle Kinder unter 12 Jahren. Für diese gelten in Österreich, der Schweiz und Frankreich somit keinerlei Einschränkungen (außer evtl. AHA-Regeln/Maskenpflicht, z.B. in den Bergbahnen usw.).

Hintergrund für unsere Entscheidung ist die Unvorhersehbarkeit der weiteren Entwicklung der Fallzahlen und damit möglichen Verschärfungen der lokalen Einreise- und Hygienebestimmungen. In unseren Reiseländern Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien gelten z.T. strenge 3G-Regeln schon bei der Einreise.

Als zusätzliche Voraussetzung für den Zutritt in unsere Sportclubs bzw. Hotels wären für Ungeimpfte auch kostenpflichtige Testungen z.B. alle 48 Stunden oder gar alle 24 Stunden vorgeschrieben, dies gilt ebenso in Restaurants, bei den Bergbahnen und ähnlichen Einrichtungen.

Diese strengen Voraussetzungen gelten teilweise auch schon für unsere gemeinsame Busanreise mit Einstiegen in mehreren Bundesländern hier in Deutschland. Zusätzlich hat uns auch die sehr hohe Impfquote von ca. 96 % unserer Gäste bereits in der aktuellen Sommersaison in unserer Entscheidung bestärkt. Auch von vielen Gästen ist der Wunsch nach dieser 2G-Regelung an uns herangetragen worden, um wieder eine weitestgehend sichere, unbeschwerte und typische „Frosch-Atmosphäre“ vor Ort erleben zu können.

Als Fristen für die Gültigkeit des jeweiligen Status gelten dabei:
Genesenennachweis: max. 6 Monate gültig
Impfnachweis: max. 12 Monate gültig

Bezgl. weiterer Fristen gelten in jedem Fall die Regeln der bereisten Länder. Keine Ausnahmen gelten für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft sind.

Die Impf- bzw. Genesenen-Nachweise werden sowohl vor dem Einstieg in unsere Reisebusse, als auch bei Ankunft im Sportclub bzw. Hotel kontrolliert.

Zusätzlich gelten weiterhin unsere u.g. Hygiene- und Sicherheitskonzepte.

5. Hygiene- und Sicherheitskonzepte in den Sportclubs

Wir möchten Euch einen sicheren und unbeschwerten Urlaub ermöglichen. Die Erfahrungen aus den letzten drei Saisons zeigen, dass unsere Sportclubs dafür die besten Voraussetzungen bieten. Sie sind eher klein bis mittelgroß, das Sport- und Rahmenprogramm findet draußen statt und auch die Mahlzeiten werden in den meisten Sportclubs in den Außenbereichen eingenommen. Bei ausreichendem Abstand und Einhaltung einiger Hygieneregeln ist das die beste Basis, um gemeinsam spannende und wertvolle Momente zu erleben.

Wir haben für jeden Sportclub einen Plan erstellt, der neben den jeweiligen lokalen Hygiene- und Gesundheitsbestimmungen auch den deutschen Vorgaben entspricht. Der Plan umfasst neben Organisation und Hygienemaßnahmen auch Schulungen und Hygieneschutz der Mitarbeiter vor Ort.

  • Sicher und komfortabel reisen mit MyFrosch

    Vielleicht kennt Ihr schon MyFrosch, unseren digitalen Reisebegleiter? Auch in der aktuellen Situation bietet MyFrosch hilfreichen Service und erhöht die Sicherheit. Hier könnt Ihr für Eure Flüge online einchecken und findet dort Eure digitalen Reiseunterlagen. In nahezu allen Sportclubs könnt Ihr den Verzehr an der Bar oder andere Käufe in MyFrosch überblicken und bezahlen. Wenn Ihr ein Getränk bestellt oder einen Ausflug bucht, wird ganz kontaktlos ein Code gescannt, das Bestellte fassen wir Euch dann in Eurem MyFrosch-Zugang zusammen. So könnt Ihr unnötige Kontakte reduzieren, müsst Euch in keine Listen eintragen und es entfallen lange Schlangen am Abreisetag.

  • Anmeldungen sorgen für Sicherheit

    In vielen Ländern Südeuropas gibt es elektronische Anmeldeformulare im Internet, die vor Einreise ausgefüllt werden müssen. Bitte beachtet dazu die Infos in Euren Reiseunterlagen und in MyFrosch.

  • Zimmerreinigung

    Alle Zimmer werden vor Eurer Ankunft mit speziellen Reinigungsmitteln gesäubert, die auch potenzielle Covid-19-Viren beseitigen. Besonderes Augenmerk wird bei der Reinigung auf Flächen im Bad, die Nachttische oder Geräte des täglichen Bedarfs gelegt. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften der Gastländer dürfen z.T. die Reinigungskräfte nicht jeden Tag Eure Zimmer betreten.

  • Mehr Service während der Mahlzeiten

    Während der Mahlzeiten könnt Ihr Euch in vielen Fällen auf mehr Service freuen. Die lokalen Vorgaben führen häufig beispielsweise zum Frühstücks- und Abendbuffet mit Bedienung. Vom Abstand der Tische zueinander bis hin zum Service halten wir uns selbstverständlich an diese Vorgaben.

  • Fliegen trotz Corona?

    Die gute Nachricht: Fliegen ist sicherer, als man glaubt – dank besonderer Maßnahmen. Wie nahezu überall gelten am Flughafen und beim Boarding die allgemeinen Regeln wie Maskenpflicht in speziellen Bereichen und die bekannten Abstandsregeln. An Bord selbst ist eine Ansteckung grundsätzlich sehr unwahrscheinlich. Neben Maskenpflicht und speziellen Hygienemaßnahmen sorgt vor allem die in der Kabine zirkulierende Luft für sicheres Fliegen. Die Luft zirkuliert vertikal und wird gefiltert, somit von Verunreinigungen wie Staub, Bakterien und Viren befreit. Dank dieser Hochleistungspartikelfilter ist die Luft an Bord so sauber wie in einem Operationssaal. Experten des Robert-Koch-Instituts und europäischer Partnerbehörden bestätigen, dass bisher keine Ansteckung mit COVID-19 im Flugzeug bekannt wurde. Siehe auch beispielsweise die Informationen der Fluggesellschaft Eurowings.

  • Sicherheit bei der Busanreise

    Alle unsere Reisebusse sind mit modernster Technologie zur Luftsterilisation ausgestattet. Zusätzlich werden die Kontaktflächen des Reisebusses vor und nach jeder Fahrt durch das Bus-Personal gründlich gereinigt und desinfiziert. Das Gepäck wird ausschließlich durch die Busfahrer verladen. 

    Vor dem Einstieg erfolgt die Kontrolle des Impfnachweises oder Genesungsnachweises (2G-Regel). Gäste ohne einen gültigen Nachweis werden nicht befördert. Der Einstieg erfolgt ausschließlich über den hinteren Eingang. Hier steht Hand-Desinfektionsmittel zur Verfügung. Es erfolgt eine verbindliche Sitzplatzverteilung für die gesamte Fahrt.
    Für Euren Wunsch-Sitzplatz empfehlen dazu unser Sitzplatzreservierungssystem.

    Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung beim Ein- und Ausstieg ist vorgeschrieben. Im Reisebus gelten die Regeln der gültigen Corona-Schutzverordnung. Nach derzeitigem Stand (26.10.2021) darf am Sitzplatz die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden. Im Ausland gibt es abweichende Regelungen (Maskenpflicht im Bus in Frankreich und Italien / keine Maskenpflicht im Bus in Österreich und Schweiz).

  • Gemeinsam - mit Abstand, Rücksicht & Geduld

    Es wird noch eine Zeitlang dauern, aber wir alle sind angehalten Abstand zu halten, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Deshalb bitten wir Euch, untereinander etwas auf Abstand zu gehen. Natürlich sollen auch alle Frosch-Mitarbeiter einen Abstand von 1,5 bis 2 Metern untereinander und zu Euch einhalten. Je nach örtlichen Vorgaben werden unsere Mitarbeiter regelmäßig getestet und tragen im sensiblen Bereich einen Mundschutz.

  • Möglichkeiten zur Handhygiene

    Regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen, dürfte für uns alle eine Selbstverständlichkeit sein. Darüber hinaus ist die Anzahl der Desinfektionsspender in den Sportclubs deutlich erhöht, so dass Gäste und Mitarbeiter an allen wichtigen Kontaktpunkten ihre Hände desinfizieren können. Hierzu gehören zum Beispiel alle Orte, an den Speisen und Getränke angeboten werden, Sporteinrichtungen sowie der Lobby-Bereich.

  • Urlaub mit Maske?

    Keine schöne Vorstellung, im Urlaub Maske zu tragen. Wir gehen davon aus, dass – wenn überhaupt - nur in wenigen, stark frequentierten Bereichen zeitweise Maskenpflicht besteht. Dazu gehören der Transfer vom Flughafen zum Sportclub sowie der Check-In Bereich am Anreisetag. Stand heute gehen wir davon aus, dass weder beim Sport noch im Restaurant am Platz Maskenpflicht besteht. Ggf. muss eine Maske an (bedienten) Buffets getragen werden.

  • Sicherheit beim Sport-, Rahmen- & Kinderprogramm

    Ob Wanderungen oder Biketouren, Skiguiding oder andere Programmpunkte: Der größte Teil unseres Sport- und Rahmenprogramms findet schon immer draußen statt. Darüber hinaus wird das Sport- und Rahmenprogramm mit geringer Teilnehmerzahl und ohne engeren Kontakt durchgeführt. Wo dies bisher nicht der Fall war, passen wir die Programmpunkte und Teilnehmerzahlen an.

  • Kinderbetreuung

    Die Kinderbetreuung erfolgt gemäß den Vorgaben der Destinationen sowie der Herkunftsländer. Gerade die Kinderskikurse finden draußen statt. Auch beim Rahmenprogramm für die Kinder achten wir darauf, dass wir die lokalen Gegebenheiten optimal nutzen und sorgen für entsprechende Hygienemaßnahmen.

  • Sichere Transfers

    Wir achten darauf, dass bei Transfers wie etwa vom Flughafen zum Sportclub ausreichend große Fahrzeuge eingesetzt werden und der Abstand zueinander gewahrt werden kann.

  • Schulung der Frosch Mitarbeiter

    Wenn wir uns alle gemeinsam an Hygiene- und Abstandsregeln halten, wird der Urlaub sicher und unbeschwert. Dazu schulen wir unsere Frosch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor ihrem Einsatz auch im Hinblick auf unser Hygienekonzept. Vor Ort werden sie zudem mit den lokalen Vorschriften vertraut gemacht.

Insbesondere legen wir großen Wert darauf, Euch umfassend zu informieren und bei allen Rückfragen für Euch da zu sein. Wir sind von Montag bis Freitag von 09:00-13.00 Uhr telefonisch unter 0251 – 927 88 10 oder per Email an info@frosch-sportreisen.de für Euch erreichbar.

Wir bedanken uns für Euer Verständnis, Eure Besonnenheit, Unterstützung und lieben Worte und freuen uns, Euch schon bald auf unseren Reisen begrüßen zu dürfen.