Dominikanische Republik
Dominikanische Republik

Abenteuertrekking in der Karibik

  • 15-tägige Fernreise
  • Kolonialer Charme
  • Traumstrände der Halbinsel Samaná
Sport inklusive
  • 8 geführte Wanderungen
  • 2-tägige Trekkingtour auf den Pico Duarte
Reisezeitraum
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Abenteuertrekking in der Karibik!

Abenteuertrekking in der Karibik
Abenteuertrekking in der Karibik

Die Dominikanische Republik – kaum einer kennt sie wirklich fernab der Touristenzentren. Auf unserer Reise über die Insel erleben wir die Faszination der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt der Karibik. Wir erkunden die prächtige koloniale Architektur von Santo Domingo und kommen während einer abenteuerlichen Trekkingtour in die einzigartige Bergwelt der Cordillera Central. Wir besteigen den 3.098 m hohen Pico Duarte, den höchsten Gipfel der Karibik. Wir entdecken die artenreichen Regenwälder bei Wanderungen in unbewohnten Nationalparks, mit Orchideen, Papageien und Schmetterlingen, glasklaren Flüssen und Wasserfällen. Am Ende relaxen wir am Meer auf der idyllischen Halbinsel Samaná mit dichten Palmenhainen und endlosen weißen Traumstränden.

Santo Domingo. Start und Ziel ist die quirlige Inselhauptstadt Santo Domingo. Sie erwartet uns mit kolonialem Charme, abends auch gerne mit Livemusik unter karibischem Sternenhimmel. Wir besichtigen u.a. die historische Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe).

Sierra de Bahoruco. Die Berge der Sierra de Bahoruco sind berühmt für ihre fruchtbare tropische Landschaft und sind für Naturliebhaber ein unbedingtes Muss. Die üppig-grünen Bergflanken fallen hier direkt ins Meer ab. Wir erkunden während eines 2-tägigen Trekkings die Besonderheiten des Vulkanmassivs und wandern durch verschiedene Vegetationsstufen. In den Nebelwäldern können wir den Halbedelstein Larimar entdecken - dieser kommt nur hier vor!

Nationalpark Jaragua. Auch der nahegelegene Nationalpark Jaragua ist einmalig. Während einer Boostfahrt entlang der Laguna Oviedo erhalten wir einen Einblick in die umfassende Flora und Fauna der Region.


Die Karibik fernab der Touristenzentren!

Die Dominikanische Republik hat viel mehr zu bieten als "nur" weiße Traumstrände. Mit uns entdeckt Ihr die einzigartige Bergwelt der Cordilla Central hautnah und mitten in der Natur. Besteigt den höchsten Gipfel der Karibik, erkundet die artenreichen Regenwälder und erlebt die Gastfreundlichkeit der Einheimischen. Die Halbinsel Samaná ist der krönende Abschluss unserer Rundreise und wird nicht umsonst die Perle der Dominikanischen Republik genannt: Hier erwarten Euch dann doch noch die kilometerlangen Traumstrände!


Wohnen
Während der 14 Tage übernachten wir in Mittelklassehotels mit DU/WC - sowohl in Stadt- als auch in Strandhotels. Während des Trekkings im Nationalpark Bahoruco und zum Pico Duarte beziehen wir Quartier in einer Schutzhütte mit Gemeinschaftsdusche/WC.

Anreise
Ab Frankfurt geht es für Euch ohne Zuschlag in die Dominikanische Republik. Andere Abflughäfen sind auf Anfrage möglich. Aufpreis: ab 90,-

Anforderungen
Technisch einfaches Wandern für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wandergehzeiten von 2 bis max. 9 Stunden. Wir wandern jeweils mit leichtem Tagesrucksack. Während der 3-tägigen Trekkingtour kann zusätzliches Gepäck mithilfe von Mauleseln transportiert werden.

Hinweis
Die Einreisegebühr von 10$ ist vor Ort zu zahlen und nicht im Reisepreis enthalten.
Aufgrund der Zeitverschiebung zwischen der Dominikanischen Republik und Europa und der unterschiedlichen Abflüge der buchbaren Fluggesellschaften ergeben sich verschiedene Abreisekonstellationen beim Rückflug:

  • Abreise am 14. Tag: Abreisetransfer von Samaná nach Santo Domingo zum Flughafen im Verlauf des 14. Tages und Ankunft in Deutschland am 15. Tag.
  • Abreise am 15. Tag: Abreisetransfer von Samaná nach Santo Domingo zum Flughafen im Verlauf des 15. Tages und Ankunft in Deutschland am selben Tag oder dem Folgetag (16. Tag).

Teilnehmerzahl

mind. 6 Personen, max. 14 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1. Tag Ankunft in Santo Domingo

    Ihr kommt in Santo Domingo an. Hier übernachten wir zwei Nächte in einem guten Stadthotel in der kolonialen Altstadt.

  • 2. Tag Santo Domingo – Älteste Stadt der Neuen Welt

    Wir unternehmen eine Erkundungstour durch Santo Domingo, von wo aus die Spanier im 16. Jahrhundert den südamerikanischen Kontinent eroberten. Im historischen Zentrum, der Zona Colonial (seit 1990 UNESCO Weltkulturerbe), ist die bewegte Geschichte der Insel noch allgegenwärtig. Wir besuchen den Parque de tres ojos, der drei Tropfsteinhöhlen mit unterirdischen Lagunen beherbergt.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 3. Tag Aufbruch in den Südwesten der Insel

    Nach dem Frühstück verlassen wir die quirlige Karibikmetropole und werden begeistert sein von den sich abwechselnden Vegetationszonen auf unserem Weg entlang der Südküste bis nach Barahona. Unterwegs unternehmen wir eine kleine Wanderung durch die größte Dünenlandschaft der Karibik, die Dunas de Las Calderas. Außerdem schauen wir uns die Meersalzgärten bei Baní an.

    Verpflegung inkl.: F

  • 4. Tag Wanderung im Nationalpark Bahoruco (8 km/6 Std.)

    Nach einer abenteuerlichen Offroad-Fahrt auf über 1000 Höhenmeter in die Berge von Bahoruco erreichen wir die Minen. Hier wird der Halbedelstein Larimar zu Tage gefördert. Wir beginnen unsere Wanderung durch die Nebelwälder des östlichen Nationalparks von Bahoruco, bis wir am späten Nachmittag die Schutzhütte von Cachote erreichen. Hier werden wir übernachten. Wir machen es uns am Lagerfeuer gemütlich und genießen den atemberaubenden Blick auf die Sterne.
    Wanderstrecke: 8 km, +600Hm -250Hm, Gehzeit 6 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 5. Tag El Cachote (14 km/5 Std.)

    Heute wandern wir durch das Biosphären-Reservat von Cachote zur gleichnamigen Kommune. Hier können wir die hier lebenden Dominikaner näher kennenlernen. Wir wandern bergab mit weiten Ausblicken und durch die grüne Landschaft bis hinunter zum Meer, wo wir uns erfrischen können. Anschließend fahren wir entlang der malerischen Küstenstraße, der 2dominikanischen Côte d´Azur“, zurück in unser Hotel nahe Barahona. 
    Wanderstrecke: 14 km, +50Hm -1150Hm, Gehzeit 5 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 6. Tag Nationalpark Jaragua (2,5 km/2 Std.)

    Nach zwei erlebnisreichen Tagen in der immergrünen Bergwelt von Cachote erwartet uns heute ein starker Kontrast: Die Kaktur- und Trockenstrauchvegetation während unserer Wanderung entlang der Ufer der Lagune Oviedo. Während einer Bootsfahrt zur Leguan Insel werden wir eine Vielzahl an Flamingo-Kolonien sehen. Wir stärken uns bei einem Mittagessen, zubereitet von den Landfrauen der Kooperative De mi Siembra. Am Nachmittag können wir dann noch ein erfrischendes Bad im Los Patos, dem kürzesten Fluss der Welt, nehmen. Außerdem besuchen wir eine Werkstatt, in der der Halbedelstein Larimar verarbeitet wird.
    Wanderstrecke: 2,5 km, +20Hm -20Hm, Gehzeit 2 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 7. Tag Fahrt in die „Dominikanischen Alpen“ & Wanderung zum Jimenoa I (3 km/1 Std.)

    Auf unserem Weg nach Jarabacoa, der Stadt des ewigen Frühlings, passieren wir heute die bergigen Nebelwälder der östlichen Zentralkordillere. Hier unternehmen wir am Nachmittag eine spannende Wanderung zum Wasserfall Jimenoa I, einer der drei größten in dieser Region. Wir übernachten etwas außerhalb von Jarabacoa in der gemütlichen Rancho Baiguate. 
    Wanderstrecke: 3 km, +170Hm -170Hm, Gehzeit 1 Stunde.

    Verpflegung inkl.: F

  • 8. Tag Nach La Compartición - Start der Trekkingtour (18 km/9 Std.)

    Heute startet unsere 3-tägige abenteuerliche Trekkingtour durch die Bergwelt der Cordillera Central. In Begleitung einheimischer Führer und Lasttiere (Mulis) wandern wir über Bergpfade und durch wilde Täler hinauf. Die Vegetation verändert sich. Wir kommen durch Pinienwälder, vorbei an Farnen, Sträuchern und klaren Gebirgsquellen. Wir beziehen Quartier in der Schutzhütte La Compartición und wärmen uns abends am Lagerfeuer. 
    Wanderstrecke: 18 km, +1550Hm -200Hm, Gehzeit 7-9 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 9. Tag Zum höchsten Gipfel der Karibik – Pico Duarte (10 km/5 Std.)

    In aller Frühe nehmen wir den Aufstieg zum Pico Duarte (3089 m) in Angriff. Vom Gipfel aus erleben wir ein unbeschreibliches Panorama mit einer Sicht bis weit nach Haiti. Der anschließende Abstieg führt uns wieder zurück zur Schutzhütte. 
    Wanderstrecke: 10 km, 650Hm -650Hm, Gehzeit 5 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 10. Tag Abstieg nach Manabao (18 km/8 Std.)

    Nach einer zweiten Nacht in der Schutzhütte beginnen wir den Abstieg in das Bergdorf Manabao - vorbei an den unterschiedlichen Vegetationszonen. Wir übernachten ein weiteres Mal in der Rancho Baiguate bei Jarabacoa.
    Wanderstrecke: 18 km, +200Hm -1550Hm, Gehzeit 7-8 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 11. Tag Cibao Tal – Halbinsel Samaná

    Heute verlassen wir die dominikanische Bergwelt und lernen auf unserer Fahrt zur Halbinsel Samaná die Plantagenwirtschaft des nordöstlichen Cibao Tals kennen. Hier wächst fast alles! Zum Beispiel Zitrusfrüchte, Bananen, Reis, Tabak, Maniok oder Kakao. Während einer Wanderung über die private Kakaoplantage Hacienda Esmeralda werden wir alles Wissenswerte – von der Frucht am Baum bis zur fertigen Praline - erfahren und auch probieren können. Nach einem Mittagessen fahren wir zu unserem Strandhotel nach Samaná.

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 12.-14. Tag Samaná - Traumstrände & Wasserfälle (5 km/3 Std.)

    Die Halbinsel Samaná vereint auf einer relativ kleinen Fläche alles, was unsere Vorstellung vom Paradies in der Karibik prägt: Palmengesäumte Traumstrände, Fischerhütten, türkisfarbenes Meer, Wasserfälle und grüne Berghänge. Die Perle der Dominikanischen Republik lädt zum Relaxen ein. An den verbleibenden Tagen genießen wir alle Vorzüge dieser Halbinsel beim Baden und Relaxen. Vor Ort warten aber auch einige Aktivitäten auf uns, die Ihr gern optional unternehmen könnt (nicht inkl.). 

    Am 13. Tag erwartet uns noch ein weiterer Höhepunkt unserer Reise: Die Wanderung zum Salto de Limon. Auf dem abenteuerlichen Weg über Berge, Täler und Flüsse kommen wir in den direkten Kontakt mit den Einheimischen und erleben deren Freundlichkeit.
    Wanderstrecke: 5 km, +200Hm -200Hm, Gehzeit 3 Stunden.

    Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, optional einen Ausflug per Boot in den Nationalpark Los Haitises oder zur vorgelagerten Insel Cayo Levantado zu buchen. Zusätzlich könnt Ihr von Mitte Januar bis Ende März direkt vor Ort einen Beobachtungsausflug zu den Buckelwalen, welche alljährlich zum Kalben und Paaren in die Samaná-Bucht kommen, buchen. Eines der schönsten Naturschauspiele der Karibik!

    Verpflegung inkl.: F

  • 15. Tag Abreise/Ankunft in Deutschland (siehe Hinweise zur Abreise)

    Jetzt heißt es leider Abschiednehmen! Von Samaná aus geht es wieder zum Flughafen von Santo Domingo.

    Verpflegung inkl.: F

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen